Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Optimistisch dem Jubiläum entgegen

Von
Ehrungen bei der Firma Theben AG: Vorne die für 25-jährige Zugehörigkeit geehrten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Hinten, die für zehnjährige Firmenzugehörigkeit Geehrten mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Werner Knies (links), Theben-Vorstand Paul Sebastian Schwenk (daneben), Personalchef Joachim Fichter (Dritter von Rechts) Wolfgang Gulde vom Betriebsrat (rechts daneben). Ganz rechts: Theben-Vorstand Thomas Sell. Foto: Kost Foto: Schwarzwälder Bote

Jedes Jahr im November nimmt sich die Firma Theben AG aus Haigerloch Zeit, um langjährige Mitarbeiter zu ehren. Und ein kleines bisschen wurde bei dieser Gelegenheit auch schon der Blick auf ein großes Ereignis im übernächsten Jahr geworfen.

Haigerloch. Im Sommer 2021 soll bei Theben groß gefeiert werden. Dann wird die auf den Bau von Bewegungs- und Präsenzmeldern, auf Zeitschaltuhren und KNX-Gebäudesystemtechnik spezialisierte Firma 100 Jahre alt.

1921 war sie in Stuttgart von Uhrenmachermeister Paul Schwenk gegründet worden, 1941 kam sie nach Haigerloch. Heute ist sie der größte Arbeitgeber in der Stadt und hat Tochterunternehmen in einigen europäischen Ländern und sogar in Singapur.

Noch steckt das Unternehmen mitten in den Planungen für das große Fest, aber ein paar kleine Details verriet Vorstand Paul Sebastian Schwenk bei der Jubilarehrung am Donnerstag dann doch. Es soll ein zweitägiges Fest werden, an einem Tag eher intern und am zweiten Tag dann für die breite Öffentlichkeit. Diese ist dann dazu eingeladen, mit Theben auf dem Firmengelände im Gewerbegebiet Madertal zu feiern.

Die Jubilarehrungen für zehn- und 25-jährige Theben-Zugehörigkeit wurden gemeinsam von den beiden Theben-Vorständen Thomas Sell und Paul Sebastian Schwenk sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Werner Knies vorgenommen. Auch Personalchef Joachim Fichter und Wolfgang Gulde vom Betriebsrat gratulierten den Jubilaren.

"Das Soziale spielt bei Theben eine große Rolle", lobte Aufsichtsrat Knies die herrschende Firmenkultur. Man stehe vor der großen Herausforderung, den technologischen Umbruch hinzubekommen und deshalb habe man in das Conexa-Projekt (Ein Smart-Metering-Gateway, das den Energieanbieter mit den Endverbrauchern verbindet) viel Geld gesteckt. Dies sei eine gute Investition in die Zukunft, meinte Knies.

Paul Sebastian Schwenk machte in seiner Ansprache eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Unternehmens, die 1921 begann, und stellte bahnbrechende innovative Theben-Produkte vor, die in dieser Zeit entstanden sind. Dabei ging er insbesondere auf die Besonderheiten der Jahre 1994 und 2009 ein, eben jene Zeit, in der die Jubilare vom Donnerstag bei Theben angefangen hatten.

Für die Zukunft des Unternehmens ist ihm nicht bange. "Wir haben einen Köcher voller guter Ideen", erklärte Schwenk. Deshalb sei er zuversichtlich, dass 2020 ein gutes Jahr werde und man mit Selbstvertrauen ins Jahr 2021 gehen könne.

Für die Jubilare gab es danach Urkunden und Geschenke, die für 25-jährige Firmenzugehörigkeit geehrten Mitarbeiter erhielten außerdem Urkunden der Industrie- und Handelskammer Reutlingen. Die Geehrten – nicht alle konnten anwesend sein – im Überblick:

  25 Jahre: Heike Locher (Haigerloch; Technische Konstrukteurin); Karin Grundmann (Stetten; Montage), Iris Mocker (Dautmergen; Technische Angestellte); Volker Fechter (Bittelbronn; Stellvertretender Gruppenleiter), Rosa Zimmermann (Balingen; Montage), Heike Canel (Leidringen; Montage), Andrea Back (Rangendingen; Montage), Walter Hauser (Meckenbeuren; Facharbeiter im Kundendienst); Andreas Hensel (Balingen; Technischer Angestellter), Irma Neu (Gruol; Montage) und Christel Albrecht (Bisingen; Facharbeiterin).

  10 Jahre: Ralf Rentsch (Haigerloch; Technischer Angestellter); Michael Hohmann (Herrenberg; Gruppenleiter); Bernd Siedler (Gruol; Technischer Angestellter); Stephanie van der Velden (Epfendorf; Technische Angestellte Marketing/Werbung) und Sebastian Beuter (Hart; Facharbeiter Labor).

H oher Besuch bei der Haigerlocher Firma Theben. Die Landesvorsitzende von Bündnis 90/ Die Grünen, Sandra Detzer, hat in dieser Woche zusammen mit dem Vorsitzenden des Wirtschaftsbeirats des Kreisverbandes Zollernalb, Thomas Zawalski, die Theben AG in Haigerloch besucht. Dabei trafen sie auch die beiden Vorstände des Haigerlocher Unternehmens, Paul Sebastian Schwenk und Thomas Sell, zu einem Gespräch. Das beinahe 100 Jahre alte Familienunternehmen hat in den vergangenen Jahren viel in die Entwicklung eines zukunftsweisenden Smart Meter Gateway investiert. Herausgekommen ist dabei eine Ergänzung für den digitalen Stromzähler, der das gesamte Energiemanagement intelligenter gestaltet. Von den beiden Besuchern wurde die Bedeutung eines innovativ wirkenden Mittelstands in Baden-Württemberg betont, der neue Technologien voranbringe und damit die Energiewende tatkräftig unterstütze.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.