Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Kampf dem falsch verstandenen Sauberkeitsfimmel

Von
Mit Brennnesseln bewachsene Randstreifen an Getreideäckern, Feldern und Wegen sind überlebensnotwendig für den Fortbestand von verschiedenen Schmetterlingsarten.Foto: Fuchs/NABU Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch. In diesem Jahr sind wieder viele Brennnesseln mit Raupen belegt – besonders in den oft schmalen Streifen zwischen den Äckern und den Feldwegen. Weil diese dann immer wieder "Sauberkeitsbemühungen" zum Opfer fallen, obgleich sie in der Regel weder den Spaziergängern noch der Felder-Bewirtschaftung im Weg sind, hat der NABU Haigerloch-Rangendingen seine im Jahr 2008 in Kooperation mit der Stadtverwaltung Haigerloch begonnene Aktion der Kennzeichnung solcher Stellen wieder aufgenommen.

Weil die alten Schilder, die der städtische Bauhof angefertigt hatte, bis auf eines mittlerweile verschwunden sind, wurden die Fotos zum Teil erneuert und eine einfachere Ausführung der Infotafeln in Form eines in Folien eingeschweißten Infoblatts hergestellt. Fünf Motive von typischen Brennnesselfaltern wurden ausgewählt und die ersten stehen bereits in Trillfingen und in Stetten.

Auch Naturfreunde aus der Bevölkerung können mithelfen: Wem von Raupen belegte Brennnesselbestände an Wegrändern auffallen, die vom Mähen bedroht sind, kann sich mit der NABU-Gruppe in Verbindung setzen. Wer selbst aktiv werden will und die Ausdrucke selbst einschweißen kann, erhält einfach eine PDF zugeschickt. Aber natürlich kann auch das komplette Set aus foliertem Infoblatt und angespitzter Dachlatte zur Verfügung gestellt werden, eine E-Mail an info@nabu-haigerloch.de genügt.

Wenn die Raupen dann abgewandert sind, können die Brennnesseln abgemäht werden. Das ist sogar hilfreich, denn dann stehen bald frische Pflanzen für andere Falter zur Verfügung.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.