Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Interesse an "kleinem, blühenden Pflänzchen" wach halten

Von
Die zweite En-Plein-Air-Malaktion ist dank eines Sponsors für Leinwände und Farben gesichert. Archivfoto: Becker Foto: Schwarzwälder-Bote

Haigerloch (bf). Der Vorstand von "Haigerloch aktiv" wurde bei der Hauptversammlung in der Krone am Mittwoch einstimmig bestätigt. Lediglich im Ausschuss gab es geringfügige Veränderungen. Pernille Jörgensen und Sven Obenaus sind ausgeschieden, dafür rücken Jürgen Feick und Eva Stangenberg nach.

Kristin Koschani-Bongers vermeldete zu Beginn der Versammlung, dass die Stiftung Kunst und Kultur der Sparkassen auch in diesem Jahr die Tage der Kunst und Kultur mit 1000 Euro unterstützt.

Schriftführerin Vera Kübler erwähnte unter den Aktivitäten des vergangenen Jahres besonders zweite Auflage der Tage der Kunst und Kultur. Trotz des schlechten Wetters am Pfingstmontag seien sie ein "rundum wundervolles Event" gewesen. Das I-Tüpfelchen für die Aussteller und Bühnenkünstler sei wieder der gesellige Künstler-Dämmerschoppen gewesen, den soll es auch in diesem Jahr geben. Die bei der "En-Plein-Air-Aktion" entstandenen Bilder wurden im Oktober im ehemaligen Schlecker ausgestellt.

Kübler erwähnte auch die Mithilfe von "Haigerloch aktiv" bei der Ausschilderung der Haigerlocher Rundwanderwege im Frühjahr sowie bei deren "Nachbeschilderung" in einer Hauruck-Aktion im Herbst. Hier habe man der Stadt unter die Arme gegriffen, um die Leader-Gelder für die Beschilderung zu sichern.

In diesem Zusammenhang kam die Frage nach der Wertschätzung der Arbeit von "Haigerloch aktiv" durch die Stadt zur Sprache, die einige Vereinsmitglieder vermissen. Vorsitzender Sprissler relativierte die Kritik etwas. Auch er würde sich zwar mal über ein Dankeschön freuen, wenn man die Stadtverwaltung jedoch konkret um Unterstützung bitte, so wie bei der Absperrung bei den Tagen der Kunst- und Kultur oder bei der Überlassung von Räumlichkeiten, dann funktioniere das auch.

Sprissler freut sich darüber, dass in Haigerloch in mehrere ältere Gebäude in der Stadt wieder Leben einzieht. Es gelte, in der Bevölkerung das "kleine blühende Pflänzchen an Interesse" an diesen Gebäude wach zu halten und die positive Botschaft nach außen zu tragen, was auch ein Ziel der Tage der Kunst und Kultur sei.

Kassierer Werner Pieper berichtete von einem ausgeglichenen Kassenstand. Klaus-Werner Burgert führte die Entlastung der Amtsträger herbei und leitete auch die Wahlen.

Vorsitzende für externe Kommunikation bleibt Kristin Koschani-Bongers, Martin Sprissler ist Vorsitzender für interne Kommunikation. Schriftführerin bleibt Vera Kübler, Kassenwart Werner Pieper und Heinz Hennige und Manfred Fischer prüfen weiterhin die Kasse. Im Ausschuss sind jetzt Angelika Pieper, Klaus Drescher, Wilfried Selinka, Claudia Silvestri, Nadine Reiband, Max Stauss, Eva Stangenberg und Jürgen Feick.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading