Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Im Gewerbegebiet Madertal tut sich was

Von
Foto: Kost Foto: Schwarzwälder Bote

Eine größere Baustelle hat sich noch vor der Weihnachtszeit im Haigerlocher Gewerbegebiet Madertal aufgetan. Dort will die Deutsche Post DHL Group einen größeren Zustellstützpunkt bauen.

Haigerloch. Die Fläche oberhalb der Firma Plastitec ist bereits eingeebnet und das Bauprojekt wird allem Anschein nach dieses Jahr abgeschlossen und in Betrieb gehen.

Das Baugesuch der Deutschen Post AG mit Sitz in Bonn ist bereits am 23. Juli 2020 im Haigerlocher Ortschaftsrat vorgestellt worden und hat dessen Zustimmung erhalten. Am 20. Oktober hat das Landratsamt des Zollernalbkreises schließlich die Baugenehmigung erteilt. Kurz darauf hat die Baufirma Stumpp aus Balingen mit den Erdarbeiten begonnen.

Entstehen werden laut dem städtischen Bau- und Hauptamtsleiter Hans Martin-Schluck auf etwa 640 Quadratmeter Fläche ein sechs Meter hohes eingeschossiges Gebäude mit Satteldach, das alle notwendigen Betriebs- und Nebenräume enthält. Ein wichtiger Bestandteil des Baugesuches sind die so genannten Andockstationen, an welches die Post/DHL-Fahrzeuge leicht heranfahren und beladen werden können.

Weil für die Post/DHL Elektromobilität ein wichtiges Zukunftsthema ist, wird auch diesem Aspekt auf dem Gelände Rechnung getragen. Es sollen dort Ladestationen gebaut werden, an denen die Akkus der Fahrzeuge –­ Herstellers ist das Unternehmen Streetscooter – über Nacht aufgeladen werden können.

Der Fahrzeughersteller Streetscooter wurde 2010 gegründet und 2014 von der Deutschen Post übernommen, ist also seit sechs Jahren ein 100-prozentiges Tochterunternehmen. Die Nutzfahrzeuge wurden in den vergangenen Jahren immer weiter entwickelt und es gibt sie in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Nutzlasten.

Mit diesem Neubau will die Deutsche Post/DHL ihr Tätigkeitsfeld auf Nachbarkommunen ausdehnen, denn die gelben Fahrzeuge werden vom neuen Standort im Madertal aus nicht nur in der Kernstadt und deren acht Ortsteilen unterwegs sein, sondern laut der Post-Pressestelle in Stuttgart auch Brief und Pakete in die Postleitzahlengebiete 72181 und 72186 zustellen. Dahinter verbergen sich die Gemeinde Starzach mit ihren Teilorten Börstingen und Sulzau) im Neckartal, sowie Felldorf, Bierlingen und Wachendorf und die Gemeinde Empfingen mit ihren Teilorten Wiesenstetten und Dommelsberg. Nach weiteren Angaben der Post-Pressestelle sollen an dem neuen Standort im Gewerbegebiet Madertal künftig 17 Mitarbeiter tätig sein.

Damit sind die Tage der Post im Städtle auf absehbare Zeit gezählt, was möglicherweise beim einen oder anderen für Aufatmen sorgen wird. Denn immer wieder gab es Klagen wegen Behinderungen, wenn ein Lieferfahrzeuge auf der engen Oberstadtstraße halten und ausladen musste. Der eine oder andere Nachbar klagte auch über nächtliche Ruhestörungen, denn das Postgeschäft beginnt natürlich zeitig am Tag.

Fotostrecke
Artikel bewerten
2
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.