Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Handwerkervesper lockt noch einmal viel Publikum an

Von

Haigerloch-Hart. Das Jubiläumsfest zum 100. Geburtstag des Sportvereins Hart ging am Montag mit dem Kinder- und Seniorennachmittag und dem Elfmeterschießen auf die Zielgerade.

Insgesamt 15 Teams von Firmen und Vereinen aus Hart und der Umgebung traten am Montagnachmittag in der Kunst, einen Elfmeter sicher zu verwandeln, gegeneinander an. Auch Wolfgang Fechter, Chef vom Musikverein Hart, und Dirigent Julian Waibel probierten aus, welche Taktik sich dabei am besten eignet. Der Sieg ging schließlich an das Team der SGM Hart/Owingen II. Als Siegestrophäe winkten anstelle eines Pokals 30 Liter Bier. Auf Platz zwei folgten der SC Glücksradfreunde und Rang drei ging an den FC Saufhemden. Bevor das Turnier aber in die entscheidende Phase eintrat, musste es vor den Viertelfinal-Begegnungen wegen eines kräftigen Regenschauers unterbrochen werden.

Während sich die Besucherzahlen beim Kinder- und Seniorennachmittag noch in Grenzen hielten, füllte sich zum Handwerkervesper das Festzelt des SV Hart immer mehr. Das "Original Harter Speckbrot" war zwar rasch ausverkauft, aber es gab als Alternative Wurstsalat oder Rote Würste. Der Andrang war schließlich so groß, dass Bedienungen und Bewirtungspersonal hinter den Theken alle Hände voll zu tun hatten.

Für die Kinder wurde nachmittags im Festzelt Unterhaltung geboten. Sie konnten mit Straßenkreiden malen oder sich beim Dosen- und Ringewerfen vergnügen. Es gab ein Luftballonspiel mit Schlägern und Torschießen. Die Mädels der Tanzgarde Hart übernahmen das Kinderschminken. Betreut wurden die Kinder von Fußballjugendbetreuer Jürgen Ratzke und Michael Sauter vom SVH. Musikalisch schloss die Band "Nimm3" aus Rangendingen/Bietenhausen den Abend ab. Im Repertoire hatten sie unter anderem Oldies aus den 60er- und 70er-Jahren und Countrysongs. Ein weiteres Mal präsentierte die Tanzgarde Hart ihren bombastischen Showtanz. Zudem wurden die Tombolapreise verlost.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.