Aufregende Entdeckungen konnten angehende Fünftklässler vor wenigen Tagen beim Schnuppertag am Gymnasium Haigerloch machen. Foto: Zopf Foto: Schwarzwälder-Bote

Bildung: Zum Schnuppertag kommen Viertklässler und Eltern aus einem weiten Umkreis nach Haigerloch

Haigerloch (sz). Volles Haus am Gymnasium: Fast 90 Vierklässler aus der näheren Umgebung, aber auch Kinder aus Grosselfingen, Rangendingen und Bisingen kamen beim Schnuppertag mit ihren Eltern ins das extra für sie geöffnete Schulhaus.

Zum Auftakt des Schuppertages begrüßte Schulleiterin Karin Kriesell in der Aula die "Schnupperkinder" und deren Elternschaft, während der Unterstufenchor die Veranstaltung mit ihrem Tierlieder-Medley umrahmte.

Die Kinder wurden anschließend in sechs Gruppen eingeteilt und von ihren zukünftigen Paten aus der Klasse 9 betreut und herumgeführt. Die per Los bunt zusammengewürfelten Grüppchen besuchten je drei Stationen für eine halbe Stunde.

Im Bereich "Probieren" konnten die Viertklässler an der Kletterwand in der Schulturnhalle bouldern – was am Gymnasium auch als AG angeboten wird, Torwandschießen und sich gewagt auf der Slackline versuchen. Schüler und Schülerinnen aus der Akrobatik-AG verbrachten ihren freien Nachmittag damit, den Viertklässlern beim Jonglieren, Einradfahren, Balancieren auf einem Ball, Stelzenlaufen und bei den ersten Versuchen mit dem Diabolo behilflich zu sein. Ein Infostand zum Thema Sportprofil ergänzte die Probierstation.

Im Bereich "Experimentieren" lernten die Grundschüler die naturwissenschaftlichen Räume der Schule und Geräte kennen. Sie staunten nicht schlecht, als sie – mit Schutzbrillen ausgestattet – kleine, Experimente durchführen durften. Unter dem Mikroskop durften die kleinen Forscher Fischschuppen und Schweineaugen betrachten und außerdem knifflige physikalische Balanceaufgaben lösen. Das Coaching übernahmen die Neuntklässler.

Beim Themenkomplex "Erleben" stellte der Fachbereich Spanisch und Französisch – ebenfalls mit Unterstützung engagierter Mittelstufenschüler – ein kleines szenisches Spiel im Reisebüro dar. Die Kinder durften sich anschließend selbst in den neuen Sprachen versuchen. Ein Bildquiz und kulinarische Verkostung aus Spanien und Frankreich ließen keine Wünsche offen.

Währenddessen bekamen die Eltern jede Menge Informationen zu den am Haigerlocher Gymnasium angebotenen Profilen und Unterrichtsformen. Iris Rentsch vom Elternbeirat gab zudem Einblicke in die Elternarbeit, Sabine Philipp informierte über die Ganztagesbetreuung.

Auch an der zweiten Informationsveranstaltung zwie Tage später – diesmal ausschließlich für Eltern angehender Fünftklässler – war das Interesse groß. Über 70 Eltern nahmen an den Gruppentischen in der Mensa Platz, um sich eine Stunde lang mit allerhand Information füttern zu lassen, kurzweilige Gesprächen mit Lehrern zu führen und sich persönlichen Eindrücke zu verschaffen.

Die Schulanmeldung am Gymnasium in Haigerloch findet am 4 und 5. April statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: