Fünf Lehrkräfte verlassen das Gymnasium. Sie wurden am Donnerstag auf den großen Schultreppen im Beisein von Lehrern und Schülern verabschiedet: Schülersprecher Jannis Pfeffer (von links), Lehrer Manfred Pfeffer, Lehrerin Janine Hammer, die beiden Referendare Okan Sünbül und Benedikt Nill sowie Sammy Fischer, Tamina Gaus und Elternvertreterin Iris Rentsch. Foto: Zopf Foto: Schwarzwälder Bote

Schuljahresende: Manfred Pfeffer, dienstältester Pädagoge der Schule, wechselt nach Mössingen

Haigerloch. (tk/sz). Der Juli ist nicht nur die Zeit, in dem am Haigerlocher Gymnasium die Abiturienten verabschiedet und alle anderen Schulklassen in die Ferien entlassen werden. Abschied nehmen hieß es diesmal auch gleich von fünf Lehrkräften. Darunter Manfred Pfeffer.

Der frisch gewählte Haigerlocher Gemeinde- und Ortschaftsrat ist mit 16 Dienstjahren der dienstälteste Lehrer am Gymnasium. Sieben Jahre fungierte er als Konrektor. Pfeffer, der in Haigerloch die Fächer Mathematik und Physik unterrichtet hat, wechselt zum neuen Schuljahr ans Quenstedt-Gymnasium nach Mössingen.

Verabschiedet wurden er uns vier Kolleginnen und Kollegen am letzten Schultag auf den großen Treppen beim Sportplatz im Schulzentrum durch Sammy Fischer, Tamina Gaus und Jannis Pfeffer von der Schülermitverantwortung sowie Iris Rentsch als Vertreterin der Eltern.

Er habe die Schülerschaft immer unterstützt und viel am Gymnasium bewegt, meinten die drei Schülervertreter und schenkten Manfred Pfeffer ein Bio-Apfelbäumchen, an dem schon eine Frucht hing, und eine CD über die gerade abgeschlossenen Projekttage zum Thema SchulKlimaWandel (wir haben berichtet). Auch Iris Rentsch war traurig über Pfeffers Abschied aus Haigerloch und überreichte ihm zum Dank im Namen der Elternschaft Blumen. Der Abschied nach Mössingen falle ihm nicht leicht, meinte daraufhin Manfred Pfeffer. Er werde Schüler, Eltern und Lehrerkollegium sehr vermissen.

Zehn Jahre am Haigerlocher Gymnasium als Lehrerin tätig war Janine Hammer. Sie unterrichtete die Fächer Deutsch und Ethik und hat sich mit der "Jugend debattiert AG" und in der Ausbildung von Konfliktlotsen. verdient gemacht. Hammer wechselt an das Schillergymnasium in Marbach. Und auch sie bekam zum Abschied ein Bäumchen, Blumen und die CD. Haigerloch habe sie zu dem gemacht, was sie heute sei, bedankte sie sich herzlich bei der Schülerschaft.

Mit ihnen verlässt Franziska Waiblen (Deutsch, Sport, Wirtschaft), das Gymnasium. Auch sie wechselt wie Manfred Pfeffer ans Quenstedt-Gymnasium in Mössingen. Waiblen, konnte wegen Elternzeit nicht an der Verabschiedung teilnehmen. Ebenfalls nicht anwesend war die evangelische Pfarrerin Dorothee Kommer, die Haigerloch in Richtung Tuttlingen verlässt. Sie hat am Gymnasium Religionsunterricht gegeben. Mit ihnen gehen die beiden Referendare Benedikt Nill und Okan Sünbül. Sie waren zwei Jahre an der Schule in Haigerloch tätig.

Vor diesen Verabschiedungen fanden in der Aula die Übergabe der Zeugnisse, Belobigungen und Preise an die einzelnen Klassen statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: