Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Französische Jugendliche drücken Schulbank

Von
Die Jugendlichen aus Noyal genossen ihren Aufenthalt in Haigerloch. Sie drückten auch die Schulbank im Haigerlocher Gymnasium. Foto: Becker Foto: Schwarzwälder-Bote

Haigerloch. 19 Jungen und 23 Mädchen im Alter von elf bis 17 Jahren sowie neun erwachsene Begleiter in Haigerloch ein. aus der Partnerstadt Noyal-sur-Vilaine sind zu Besuch in Haigerloch. Anne Carrée vom Comitée de Jumelage in Noyal und Angelika Pieper vom Haigerlocher Förderverein der Städtefreundschaft hatten die Idee, eine gemischte Gruppe verschiedener Altersstufen einzuladen. Einzige Voraussetzung war, dass sie in einem der Collèges Deutsch als Fremdsprache belegt haben sollten.

Am Samstag Abend wurden die Gäste in Haigerloch an von ihren Gastfamilien in der Witthauhalle begrüßt. Für die Kinder stand am gleichen Abend die Halloween-Party im Jugendbüro an. Am Sonntag hat Pernille Jörgensen mit ihrem Team im evangelischen Gemeindehaus ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt mit Bastelangeboten und Spielen wie Flattermann oder Catch-the-Flag rund um den Römerturm. Abends gab es noch ein Kürbissuppen-Wettkochen.

Am Montag drückten die jungen Franzosen die Schulbank im Gymnasium. Nachmittags besuchten sie die Firma Holcim in Dotternhausen.

Am zweiten Morgen im Gymnasium übergab Sylvie Terseul, stellvertretende Vorsitzende des Jumelage-Komitees in Noyal, gebürtige Haigerlocherin, jetzt Wahl-Noyalesin das Geschenk der Schüler an Karin Kriesell.

Am Nachmittag stand die obligatorische Besichtigung der Burg Hohenzollern auf dem Programm abends gab es noch ein Treffen aller jugendlichen Gäste und der gleichaltrigen Kinder aus den Gastfamilien im Jugendbüro.

Am heutigen Mittwoch stehen die offizielle Begrüßung durch Bürgermeister Götz im Bürgerhaus, und nachmittags eine Stadtführung mit Angelika Pieper und Egidius Fechter auf dem Programm. Abends ist Rückfahrt nach Noyal.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.