Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Fledermaus-Verdacht

Von

Haigerloch-Hart. Die Stadt hat vor, die Gebäude mit den Nummern 2 und 4 in der Bahnhofsstraße abzureißen. Doch weil man den Verdacht hatte, dass sich dort Fledermaus-Habitate befinden, hat die Stadtverwaltung das Empfinger Büro Gfrörer vorsichtshalber mit einer Untersuchung der alten Bauernhäuser in der Ortsmitte beauftragt, um "Schwierigkeiten zu vermeiden", wie Ortsvorsteher Thomas Bieger am Montag im Ortschaftsrat berichtete.

Gäbe es nämlich ein Brutvorkommen, dürfe dieses nicht beseitigt werden. Ein offizielles Ergebnis der Untersuchung liegt zwar noch nicht vor, Thomas Bieger geht momentan aber davon aus, dass es kein Fledermausvorkommen gibt. Im Ort kursierende Gerüchte, dass an der Stelle bereits ein Mehrfamilienhaus geplant sei, konnte der Ortsvorsteher allerdings nicht bestätigen.

Zwei schon vor längerer Zeit beantragte Behälter mit Beutel für Hundekot ("Hundetoiletten") wurden bislang immer noch nicht installiert. Der Harter Ortsvorsteher Thomas Bieger will deshalb bei der Stadtverwaltung noch einmal nachhaken. Ebenso wenig liege laut ihm bislang ein Angebot einer Handwerksfirma für die Überdachung der Bushaltestelle neben dem Pfarrhaus vor.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.