Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Eyachtalbahn: utopisch oder machbar?

Von
Foto: ©NVBW Foto: Schwarzwälder Bote

Vermutlich sind wir für dieses Thema das falsche Gremium und vermutlich sind unsere Chancen eher gering – aber warum sollen wir uns trotzdem nicht für eine Reaktivierung der Bahnstrecke durchs Eyachtal für den Personennahverkehr stark machen?

Haigerloch. Das war der Tenor in der Sitzung des Haigerlocher Ortschaftsrat am Donnerstag im Bürgerhaus, als Ortschaftsrat Max Elser die Facetten dieses komplexen Themas präsentierte. Er gab auch eine Einschätzung dazu ab, wie groß die Chancen für Haigerloch sein könnten, dass die rund 28 Kilometer lange Strecke zwischen den Bahnhöfen Eyach und Hechingen wiederbelebt wird.

Die 1972 stillgelegte Bahnstrecke wird nur noch für Güterverkehr genutzt oder – seit ein paar Jahren – von Mai bis Oktober an Sonntagen für die Ausflugsbahn "Eyachtäler Rad-Express".

Dass das Thema auf den Tisch der Haigerlocher Ortschaftsräte gelangte, hat wiederum mit einer Initiative der Freie-Wähler-Gemeinderätin Anne Judersleben aus Bittelbronn zu tun. Sie hat einen Vorstoß des baden-württembergischen Verkehrsministers Winfried Hermann aufgegriffen.

Hermann möchte bis zu 15 stillgelegte Bahnstrecken zu neuem Leben erwecken. 41 Strecken sind dem Land daraufhin gemeldet worden und bei ihnen sollen bis Ende 2020 das Fahrgastpotenzial und die zur Wiederbelebung notwendigen Investitionen untersucht werden.

Anne Judersleben, hat daraufhin der Internet-Plattform Change.org eine Petition gestartet, mit dem Ziel 500 Unterschriften für die Reaktivierung der Eyachtalbahn zu erreichen (406 sind es übrigens aktuell) außerdem hat sie an verschiedenen Orten Unterschriftslisten auslegt, auf denen man ihre Initiative unterstützen kann.

Auf eine solche Liste ist auch Max Elser aufmerksam geworden und hat das Thema für den Ortschaftsrat der Kernstadt aufbereitet.

Zunächst einmal überwogen in seiner Darstellung die eher nachteiligen Seiten. Das Eyachtal sei leider ein nur sehr dünn besiedeltes Gebiet und weise daher kein besonderes Personen-Potenzial für eine Beförderung per Bahn auf, bedauerte er. Zudem seien die meisten Bahnhöfe und Haltestellen abgebaut und lägen ohnehin nicht zentral.

Auto-Parkplätze an Haltestellen? Fehlanzeige. Es sei denn, so eine Idee Elsers, man würde zum Beispiel beim Haagwald (dort wo früher einmal der alte Haigerlocher Sportplatz war) einen neuen Bahnhof mit Parkplätzen bauen.

Selbst für die Schülerbeförderung käme man ohne zusätzlichen Einsatz von Bussen nicht aus: Wie sollen Schüler auch sonst vom Bahnhof hoch in die Oberstadt kommen, wo die ganzen schulischen Einrichtungen liegen? Nicht alle Haigerlocher Teilorte sind zudem an die Bahnlinie angeschlossen. Ortschaften wie Gruol, Owingen oder Trillfingen sind etwas ab vom Schuss.

Was aber aus Elsers Sicht für die Eyachtalbahn spräche: Das Schienennetz wird von der SWEG (früher HzL) gut in Schuss gehalten, so das die Reaktivierungskosten unter diesem Aspekt wohl eher gering sein dürften.

Angehen könnte man dieses Projekt auf alle Fälle, so Elsers Fazit- Es wäre aus seiner Sicht fantastisch, wenn man mit dem Zug von Haigerloch über Tübingen bis zum Stuttgarter Flughafen käme. Allerdings könne die Stadt Haigerloch alleine wohl kaum etwas erreichen, schränkte er ein, dazu benötige es den Schulterschluss mit weiteren Gemeinden an der Bahnlinie.

Vielleicht ist dieses Thema auch eine Nummer zu groß für einen Ortschaftsrat, meinte Ortsvorsteher Michael A.C. Ashcroft. Aber zumindest könne man ein Signal in Richtung der maßgeblichen politischen Kräfte geben, dass man eine Reaktivierung der Bahnlinie unterstütze. Dem schloss sich der Ortschaftsrat an.

Artikel bewerten
21
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.