Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Ein Konzept, das auch anderen nützt

Von
Freuen sich über diese Auszeichnung: Fabienne Pfizenmayer, Lehrer Graziano Bruno und Manfred Pfeffer (Mitte von links) nehmen einen Preis entgegen, den das Gymnasium Haigerloch für das Konzept seiner Verkehrserziehungstage erhalten hat. Foto: Gymnasium Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Sandra Zopf

Haigerloch. Das Gymnasium erhält den Verkehrspräventionspreis für herausragende Aktivitäten, Veranstaltungen und Aktionen in der Verkehrsprävention in Baden-Württemberg 2013.

Einer kleinen Delegation des Gymnasium Haigerlochs kam am vorletzten Sommerferientag die Ehre zu, diesen Sonderpreis – gestiftet vom Landessportverband Baden-Württemberg – für die veranstalteten Verkehrserziehungstage entgegenzunehmen.

Der stellvertretende Schulleiter Manfred Pfeffer, Lehrer und Organisator Graziano Bruno und Schülerin Fabienne Pfizenmayer als Vertreterin der Medienmentoren, welche die Verkehrserziehungstage digital festgehalten und durch ihren Film die Bewerbung um den Preis maßgeblich unterstützt haben, wurde der Preis beim Festakt zum 22. Landes-Tag der Verkehrssicherheit in Konstanz überreicht. Die Feier fand übrigens auf der Fähre "Fontainebleau" statt.

Reinhold Gall, baden-württembergischer Innenminister und Schirmherr der Aktion, lobte das optimale Konzept der Verkehrserziehungstage am Gymnasium Haigerloch. Es kann nämlich auch von anderen Schulen übernommen werden, da es nicht nur Informationen zur Planung und Durchführung der Tage enthält, sondern auch Kostenorientierung, Personaleinsatz und Evaluation berücksichtigt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.