Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Ein kleiner, aber äußerst rühriger Förderverein

Von
Die evangelische Kirchengemeinde Haigerloch freute sich über eine Geldspende von 15 000 Euro, die der Förderverein Abendmahlskirche für die Sanierung des Glockenstuhls der Kirche erwirtschaftet hat. Mit auf dem Bild: Der Fördervereinsvorsitzenden Manuel Schmoll (Zweiter von links), die stellvertretende Kirchengemeinderatsvorsitzende Margarete Braun (Dritte von rechts) und der derzeit geschäftsführende Pfarrer Christoph Seisser (rechts). Foto: Fechter Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch. Der 2016 gegründete Förderverein der evangelischen Abendmahlskirche hat einen ersten Etappensieg gelandet: Er übergab am Donnerstagabend einen Scheck über 15 000 Euro an die Kirchengemeinde. Das Geld wird für die Sanierung des Glockenturms verwendet, die inzwischen abgeschlossen ist.

"Es war genau die Summe, die noch gefehlt hat, um das Vorhaben abzuschließen", zeigte sich die Kirchengemeinderatsvorsitzende Margarete Braun bei der Scheckübergabe sehr dankbar. Insgesamt hat die Turmsanierung rund 287 000 Euro gekostet.

Und auch der kleine, aber rührige Förderverein ist stolz auf das, was er geleistet hat. "Für so wenige Leute ist das ein gutes Ergebnis", freut sich der Vorsitzende Manuel Schmoll. Pfarrer Christoph Seisser, der bis zur Wiederbesetzung der vakanten Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Haigerloch deren Geschäfte führt, dankte dem Förderverein ebenfalls für sein Engagement.

Das Geld kam durch Veranstaltungen des Fördervereins wie Kleeblattwanderungen, Konzerte und die Werbebanneraktion am Gerüst, hauptsächlich aber über Spenden zusammen. Insgesamt hat der Verein knapp 25 000 Euro gesammelt, ein kleines Poster ist also noch da.

Das wird auch dringend benötigt, wenn als zweiter Bauabschnitt die Sanierung des Daches auf der Abendmahlskirche ansteht. Die wird mit geschätzten 525 000 Euro richtig teuer. Der Verein ha sich als Ziel gesetzt, 100 000 Euro zu sammeln. Dazu soll es unter anderem im kommenden Mai ein großes Fest am Wasserturm geben.

Des Weiteren hoffen die Vereinsmitglieder und die Kirchengemeinde auf weitere Spenden und rufen dazu auch in einem Internetauftritt und einem pfiffigen Flyer auf. Für die aufwändige Sanierung des Kirchendaches gibt es übrigens noch keinen Zeitplan, wie Margarete Braun bei der Spendenübergabe erwähnte. Laut eines Gutachtens müsse diese aber bis 2021/22 in Angriff genommen werden, sonst drohe das Dach im schlimmsten Fall einzustürzen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.