Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Ein Biervertreter brachte das junge Paar zusammen

Von
Inge und Horst Pfeffer feiern am heutigen Samstag das Fest der Goldenen Hochzeit. Im Bild rechts die Metzgerei Pfeffer und das Gasthaus "Engel" in den 50iger Jahren. Fotos: Pfeffer/Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch-Stetten. Das Fest der Goldenen Hochzeit feiern am heutigen Samstag Inge und Horst Pfeffer. Beide stammen aus Gastwirtsfamilien.

Ein Biervertreter der damaligen Haigerlocher Schlossbrauerei, der die Gasthäuser "Engel" in Stetten und "Ritter" in Heidenstadt betreute, verhalf zur großen Liebe. Jener Biervertreter kannte die beiden Kinder der Wirtsfamilienund erzählte eines Tages in Heidenstadt, dass es in Stetten einen charmanten jungen Mann namens Horst gebe. Die Wirtstochter Inge wollte mehr über diesen Jungenwissen. Das erste Treffen ließ nicht lange auf sich warten.

Horst Pfeffer wurde am 4. Juli 1941, als Sohn der Eheleute Wilhelm und Charlotte Pfeffer geboren. Die Eltern betrieben die gleichnamige Metzgerei mit dem Gasthaus "Engel". Diesem Gasthaus gehörte in früherer Zeit eine eigene Brauerei an. Aufgewachsen ist Horst Pfeffer mit seiner Schwester Käthe. Nach der Schulzeit erlernte er das Metzgerhandwerk in Tübingen. Die Meisterprüfung legte er kurze Zeit nach der Gesellenprüfung ab. Somit war klar, dass die Metzgerei Pfeffer fortbestehen konnte.

Inge Pfeffer, geborene Ritter, erblickte am 6. August 1942 in Heidenstadt das Licht der Welt. In der damaligen Kriegszeit wurde das Wohn- und Gasthaus durch eine Fliegerbombe zerstört. Als der Vater nach Krieg und Gefangenschaft wieder in sein Heimatdorf zurückkehrte wurde das in Schutt und Asche gelegene Gebäude wieder aufgebaut.

Hochzeit feierten Horst und Inge Pfeffer am 11. August 1968, diese war öffentlich und fand im "Engel" statt. Aus der Ehe gingen die Söhne Frank und Holger hervor. Große Unterstützung erhielt das heutige Jubelpaar damals von der Mutter Franziska Ritter, welche im Metzgerhaushalt mitarbeitete und auch die beiden Enkel mit großgezogen hatte. Sohn Frank wohnt mit seiner Familie in Heilbronn und Sohn Holger blieb der Heimatgemeinde, wo seine Eltern ebenfalls wohnen, treu. Die Eltern akzeptieren, dass keiner der Söhne den Metzgerberuf erlernen wollte.

Horst Pfeffer war ein leidenschaftlicher Fußballer. Er spielte für den Sportverein "Grünweiß" Stetten von der Jugend über die aktive Mannschaft bis zu der AH-Mannschaft. 1980 war er Gründungsmitglied und viele Jahre aktiver Spieler des Tennisclub Stetten Er ist aktives Mitglied im Fischereiverein und als Passiver im Musikverein.

Im Jahr 1998 suchte das Paar einen geeigneten Nachfolger für die Metzgerei, damit der Betrieb in Stetten mit den Mitarbeitern und in der betriebenen Filiale fortbestehen konnte. Mit der Familie Klingenstein aus Mössingen-Belsen wurde die passende Nachfolge gefunden.

Den Festtag verbringen Inge und Horst Pfeffer im Kreise der drei Generationen. Ihr ganzer Stolz sind die vier Enkelkinder, die sie immer betreuen, wenn sie gerufen werden.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading