Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Die Stadt als Reparaturbetrieb

Von
Sozialarbeit an Schulen wird immer wichtiger. Das sieht auch der Haigerlocher Gemeinderat so und genehmigte eine zusätzliche Stelle an Grundschulen. Foto: ©West_stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

schwarzwaelder-bote.de schickt Sie auf Reisen Zum Gewinnspiel

Die Schulsozialarbeit in Haigerloch wird nun auch auf die Grundschulen ausgedehnt. Der Gemeinderat stellte am Dienstag die Weichen für die Schaffung einer zusätzlichen 50-Prozent-Stelle.

Haigerloch. Sowohl Susanne Schirmer, Leiterin der Grundschule in Gruol als auch Susanne Kienzle, seit November 2017 kommissarische Leiterin der Witthauschule in Haigerloch, machten sich in der Gemeinderatssitzung stark für die Implementierung von Schulsozialarbeit an den beiden Grundschulen sowie deren Außenstellen in Owingen und Trillfingen.

Susanne Schirmer: "Unsere Klientel hat sich verändert und damit ist auch der Bedarf an Schulsozialarbeit gegeben." Die Kinder, so erläuterte sie die Gründe, unterlägen heute hohen Belastungsfaktoren. Häufiger als früher komme es vor, dass ihre Eltern sich trennen. Oder sie leben von vorneherein bei alleinerziehenden Müttern. Oder es gebe Familien, die am Existenzminium entlang kämpfen und deshalb ihren Kindern "keine Entwicklung von Sozialkompetenz" zuteil werden lassen.

Dass der Wunsch der beiden Schulleiterinnen nicht unrealistisch ist, bestätigte Udo Bartsch vom Haus Nazareth aus Sigmaringen, das seit 2010 die Schulsozialarbeit in Haigerlocher betreibt. "Verbale und auch körperliche Angriffe an Grundschulen nehmen massiv zu", schilderte der Teamleiter die Situation.

Kinder erlebe man heute vielmals als kleine Ich-AGs, die keinerlei soziale Bindung hätten oder Gefühle für ihre Mitschüler entwickeln würden. Zum Teil seien sie regelrecht verroht. Deshalb wird laut ihm das Haus Nazareth seit zwei Jahren massiv nach Schulsozialarbeit sogar an Grundschulen angefragt. Eine solche wird in der Nachbarschaft bereits an den Grundschulen in Jungingen, Grosselfingen oder Burladingen geleistet.

Dass hier Handlungsbedarf besteht, sah schließlich auch der Gemeinderat ein, obwohl die Schaffung einer zusätzliche 50-Prozent-Stelle mit Personalkosten von jährlich knapp 33 400 Euro zu Buche schlagen. Immerhin könnte davon der Kommunalverband Jugend und Soziales (KVJS) rund 8350 übernehmen.

"Es hilft nichts, wir müssen hier wohl den Reparaturbetrieb machen", meinte dazu Bürgermeister Heinrich Götz. Aber wenn man nichts tue, ermutige man nur diejenigen, die das Falsche tun, weiterzumachen.

Weil die Stadtverwaltung und der Gemeinderat grundsätzlich mit der Arbeit des Hauses Nazareth an den Schulen und in der offenen Jugendarbeit sehr zufrieden sind, verlängerte der Gemeinderat auch den bisherigen Vertrag mit der Einrichtung aus Sigmaringen.

Allerdings steigen mit dem neuen Vertrag aufgrund von Tarifsteigerungen im Sozial- und Erziehungsdienst die Personalkosten für eine Sozialpädagogin in der offenen Jugendarbeit sowie zwei Sozialpädagogen in der Schulsozialarbeit sowie zwei FSJ-Praktikanten (verlässliche Grundschule Gruol).

Künftig wird die Stadt diese Arbeit insgesamt rund 217 000 Euro kosten, bisher waren es knapp 196 000 Euro. Auch dieser Betrag wird wie bisher mit Fördermitteln und Elternbeiträgen in Höhe von knapp 62 000 Euro mitfinanziert.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07474 911-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading