Aus Flaschen macht die Schülerfirma "YourFlase" hübsche Vasen. Foto: Hauser. Foto: Schwarzwälder-Bote

Bildung: Schülerfirma "YourFlase" erweitert Produktpalette

Haigerloch (sz). Nachdem zwölf Schülerinnen und Schüler des Haigerlocher Gymnasiums Anfang Oktober die Schülerfirma "YourFlase" gegründet haben, können die Gymnasiasten schon wenige Montage später auf eine erfolgreiche Geschäftszeit zurückblicken.

Ihre individuellen "Flasen" – zu Vasen umgestaltete Flaschen –­ verkauften sie unter anderem beim Haigerlocher Christkindlesmarkt und an mehreren Terminen am Gymnasium.

Ende Januar folgte schließlich die erste Hauptversammlung des jungen Unternehmens. Dazu wurden alle Anteilseigner und Anteilseignerinnen eingeladen und nicht nur über die aktuelle Lage des Unternehmens, sondern auch über die Zukunftspläne der Jungunternehmer informiert.

Mittlerweile hat das YourFlase-Team mit viel Ehrgeiz und Engagement seine Produktpalette um zwei weitere, einzigartige "Flasen" erweitert. So kann man jetzt nicht nur in eines der liegenden "Schiffchen" Blumen einpflanzen, sondern auch in das sogenannte "Hochbeet", welches durch seine Selbstversorgungstechnik vor allem für Gießfaule geeignet ist.

Vertreten ist die Schülerfirma demnächst bei der Ostereierausstellung in der Galerie "Schwarze Treppe" in Haigerloch sowohl am 25. und 26. März, als auch am darauffolgenden Wochenende, am 1. und 2. April. Außerdem werden Online-Bestellungen jederzeit über yourflase.de/shop entgegen genommen.

Unterstützt wird die Gründung von Schülerfirmen durch die JUNIOR-Schülerfirmenprogramme des Institutes der deutschen Wirtschaft mit Sitz in Köln. Das Programm dient dazu, dass junge Menschen im Team Grundprinzipien unternehmerischen Handelns erlernen und erproben. Sie erfahren dabei, wie sich ihr Handeln wirtschaftlich, sozial und ökologisch auswirkt. 10 bis 15 Schüler ab der Sekundarstufe I gründen dafür ein Schülerunternehmen.

JUNIOR-Schülerfirmenprogramme werden seit 1994/95 in mittlerweile 15 Bundesländern durchgeführt. Seit dem Start 1994 haben bundesweit mehr als 80 000 Schüler an den Programmen teilgenommen.

Weitere Informationen: www.junior-programme.de.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: