Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Bei örtlichen Veranstaltungen ist sie immer noch dabei

Von

Haigerloch-Bad Imnau. In guter gesundheitlicher Verfassung feiert heute in Bad Imnau die Dorfälteste Elisabeth Ruoff in der Quellenstraße 7 den 100. Geburtstag. Bevor die Corona-Pandemie für Kontakteinschränkungen sorgte, ließ sie es sich nicht nehmen, mit ihrem Elektromobil zu den Gottesdiensten in der Jakobuskirche und den Seniorennachmittagen im Pfarrhaus zu fahren.

Elisabeth Ruoff (geborene Türk), im Bekanntenkreis liebevoll Liesel genannt, wurde am 19. September 1920 in Neufra bei Gammertingen geboren. Nach ihrer Schulzeit suchte sie sich ein Auskommen als Näherin in der heimischen Textilindustrie. In den schwierigen Kriegsjahren von 1939 bis 1944 musste sie in einem Rüstungsbetrieb arbeiten. Durch verwandtschaftliche Beziehungen kam Liesel nach dem Krieg oft nach Bad Imnau. Im November 1945 lernte sie beim Tanzen im Imnauer Kursaal ihren Gatten Wilhelm Ruoff kennen. Gut ein Jahr später, am 28. Januar 1947, wurde in Bad Imnau geheiratet. Nach der Eheschließung half sie kräftig im landwirtschaftlichen Anwesen mit. Außerdem nahmen sie der Haushalt, der Garten, das Nähen und die Erziehung der fünf Kinder ganz schön in Anspruch.

Im Jahre 1997 konnte das allseits beliebte und geschätzte Ehepaar im Kreise der Familie die Goldene Hochzeit feiern. Im Jahre 2007 gar die Diamantene und im Jahre 2012 die Eiserne Hochzeit. Im gleichen Jahr, am 3. Juli, verstarb, ihr Ehemann Wilhelm 92-jährig nach kurzer Krankheit im Krankenhaus in Nagold.

Aus der Ehe gingen mit Waltraud Pfeffer (Dettensee), Elfriede Plaz (Eutingen), Helmut Ruoff (Bad Imnau), Armin Ruoff (Bad Imnau) und Gerlinde Schweizer (Rohrdorf) fünf Kinder hervor, die alle verheiratet sind. Zehn Enkelkinder und elf Urenkel freuen sich, dass sie mit der Oma und Uroma diesen runden und seltenen Geburtstag feiern dürfen.

Seit ihrer Jugendzeit bis ins hohe Alter spielte Liesel mit Leib und Seele den Nikolaus und erfreute die Kinder mit Lob und Tadel.

Mehr als 25 Jahre lang und bis in ihr 85. Lebensjahr war Liesel Ruoff Leiterin der Bad Imnauer Frauengymnastikgruppe, die sich allwöchentlich unter ihrer fachkundigen Regie in der Turnhalle zur körperlichen Betätigung zusammen fand. Liesel organisierte auch die kameradschaftsfördernden Feste wie Fasnetsball, Grillfest und Weihnachtsfeier.

Die Feierlichkeiten zum Geburtstag werden am heutigen Samstag in heimischen Gefilden im Verwandtschaftskreis stattfinden.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.