Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Auf den Spuren der Torfstecher

Von
Mit dem Wurzacher Ried und Bad Waldsee hatte sich der Wanderverein Owingen für seinen Jahresausflug zwei schöne und interessante Ziele ausgesucht. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder Bote

Haigerloch-Owingen. Der diesjährige Jahresausflug führte den Wanderverein Owingen nach Oberschwaben.

Im nahezu voll besetzten Bus fuhr man zuerst Richtung Bad Wurzach in das Wurzacher Ried, die größte intakte und zusammenhängende Hochmoorfläche Mitteleuropas. Während einer erlebnisreichen Fahrt mit dem "Torfbähnle" vermittelte der ehrenamtliche Zugbegleiter viel Wissenswertes rund um den Lebensraum Moor und erzählte die eine oder andere interessante Geschichte zum Bau dieser Moorbahn. Danach stand der Besuch des Torfmuseums auf dem Plan, welches die unterschiedlichen Arten des Torfabbaus in einer einzigartigen Weise dokumentiert und aufarbeitet.

Das nächste Ziel war Bad Waldsee. Dort kamen die Genießer der oberschwäbischen Küche bei einem gemeinsamen Mittagessen voll auf Ihre Kosten. Aufmerksam folgte man anschließend bei einem Stadtspaziergang den Erklärungen der beiden Stadtführer, die den Teilnehmern Einblicke in die außerordentlich spannende Geschichte Bad Waldsees vermittelten.

Bei strahlendem Sonnenschein blieb noch genug Zeit für Kaffee und Kuchen. Der Eine oder Andere nutzte noch die Gelegenheit und umwanderte den Stadtsee.

Zufrieden und voller Eindrücke fuhren die Wanderfreunde zurück nach Owingen.

Schon an diesem Sonntag, 13. Oktober, ist der Wanderverein wieder unterwegs. Er begibt sich auf den etwa 11,5 Kilometer langen Premiumwanderweg "Der Teinacher", wo er auf Schritt und Tritt vom Thema Wasser begleitet wird. Besondere Sehenswürdigkeiten sind dabei die Mathilden-Anlage mit über 600 Stufen und die Burgruine Zavelstein.

Abfahrt ist um 8.30 Uhr bei der alten Bushaltestelle.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.