Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haigerloch Apollo-Gelände wird zur Flaniermeile

Von
Kleine Zeltstadt: Für den inzwischen dritten Bad Imnauer Kunsthandwerkermarkt am Sonntag haben sich 50 Standbetreiber angekündigt. Sie sorgen für eine bunte Vielfalt an Kunst und Kunsthandwerklichem. Archivfoto: Haid Foto: Schwarzwälder Bote

In eine Flaniermeile verwandelt sich am Sonntag, 15. September, das Betriebsgelände der früheren Apollo-Quellen. Von 11 bis 17 Uhr findet dort der inzwischen dritte Kunsthandwerkermarkt statt.

Haigerloch-Bad Imnau. In mehr als 50 Ständen werden Künstler, Kunsthandwerker Töpfer oder auch eine Klöpplerin sich und ihre in Handarbeit entstandenen Waren und Produkte präsentieren.

Es hätten sogar noch mehr sein können, denn die Nachfrage nach Standflächen war groß. Aber Margrit Damm, Markt-Organisatorin vom Café Theresia in der Brunnenstraße, beschränkte das Kontingent auf 50 Verkaufsstände, um das bisherige Flair des Marktes zu bewahren.

Das Motto des Marktes lautet " A bissle mehr – Genuss in Bad Imnau fürs Herzle und Göschle". Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und ihr Motto ist simpel: "Einfach vorbekommen, bummeln, genießen, schauen, verweilen und nette Leute treffen", so die Organisatorin. Auf dem Markt kann man mit den Handwerkern ins Gespräch kommen, und einigen auch bei der Arbeit zuschauen.

Besucher erwartet am Sonntag Gefilztes, Gestricktes, Getöpfertes, Genähtes sowie ideenreiche Dekorationen rund ums Haus. Auch Schmuck, Produkte aus Holz, Stoff, Seifen, Keramiken und Kunstgegenstände aus Metall sind im Angebot zu finden. Zeitloses trifft auf Zeitgeist, Modisches ergänzt Unvergängliches. Alle angebotenen Arbeiten sind in den Werkstätten der Ausstellerinnen und Aussteller entstanden.

Es gibt außerdem Livemusik und einige Bad Imnauer Vereine, Gastronomen wie der Gasthof Eyachperle und weitere Anbieter sind mit Ständen präsent, um Hunger und Durst zu stillen. Auch Kaffee, Kuchen und Eis sind im Angebot. Das Café Theresia mit seinem Biergarten und der Kunstscheune sind ebenfalls geöffnet.

Parkmöglichkeiten sind auf dem Apollo-Parkplatz direkt vor dem Marktgelände sowie in der Quellen- und Kurstraße vorhanden. Auch in der Badstraße kann von der Kreuzung beim Gasthaus Adler bis hinaus zum Friedhof geparkt werden. Parallel zum Kunsthandwerkermarkt laden die Imnauer Mineralquellen in der Ortsmitte an diesem Tag von 11 bis 15 Uhr zur "Gläsernen Produktion ein".

Der Anlass dafür ist der 50. Geburtstag der genormten Glasflasche für Mineralbrunnen. Im Imnauer Brunnenbetrieb könnten Besucher am Sonntag die Abfüllanlage besichtigen und sich den Unterschied zwischen Mineralwasser und Leitungswasser erklären lassen. Es gibt einen Info-Stand, an dem das Unternehmen zwei Filme zeigt und man sich über Mineralwasser informieren kann. Auch Trinkproben sind möglich.

Der Eintritt sowohl zum Kunsthandwerkermarkt als auch zu den Mineralquellen sind frei.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haigerloch

Thomas Kost

Fax: 07433 901-829

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.