Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hagelschäden vom Sommer 300 Millionen Euro ausgezahlt

Von
Im Kreis Reutlingen waren unzählige Hausbesitzer von den Folgen des schweren Unwetters Ende Juli betroffen. Foto: Fotoagentur Stuttgart

Ein heftiger Hagelschauer suchte Ende Juli Baden-Württemberg heim und hinterließ schwere Schäden. Die Hälfte dieser Schäden sind mittlerweile behoben, 300 Millionen Euro wurden von der SV ausgezahlt.

Stuttgart - Vier Monate nach den heftigen Unwettern im Südwesten ist nach Angaben der Sparkassenversicherung (SV) fast die Hälfte der Schäden zumindest finanziell behoben. Rund 30.000 der insgesamt 70.000 Kunden mit beschädigten Gebäuden haben ihre Schlusszahlung bekommen, wie die Versicherung am Freitag in Stuttgart mitteilte. Von insgesamt 600 Millionen Euro Schaden wurden bisher 300 Millionen Euro gezahlt.

Auch die meisten Kunden, deren Fahrzeuge durch die heftigen Hagelschauer Ende Juli ramponiert worden waren, haben ihr Geld erhalten: Von den 6000 Schäden sind mehr als 3600 erledigt, elf Millionen Euro sind ausgezahlt.

Der Gesamtschaden im Land dürfte nach Einschätzung der SV aber weit höher liegen. Die Versicherung schätzt ihn auf mehr als 1,25 Milliarden Euro. Der Hagelschaden wäre damit der bislang größte in Deutschland.

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.