Bürgermeister Christian Ruf (Zweiter von links) und der Leiter des Gutachterausschusses Jürgen Peterwitz (Dritter von links) mit Christine Isselhard und Daniel Wagner, Mitarbeitende des Gutachterausschusses bei der Stadt Rottweil, der für weitere 14 Gemeinden aus dem Landkreis zuständig ist Foto: Stadt Rottweil Foto: Schwarzwälder Bote

Immobilien: Gemeinsamer Ausschuss nimmt Arbeit auf

Zum 1. Mai haben sich die Gutachterausschüsse von 15 Städten und Gemeinden aus dem Landkreis Rottweil zum gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Rottweil zusammengeschlossen.

Zum 1. Mai haben sich die Gutachterausschüsse von 15 Städten und Gemeinden aus dem Landkreis Rottweil zum gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Rottweil zusammengeschlossen.

Rottweil. Die Ermittlung von Bodenrichtwerten, die Ausarbeitung von Immobiliengutachten oder das Führen der Kaufpreissammlung liegt künftig in der Verantwortung dieses Ausschusses, der von Jürgen Peterwitz geleitet wird.

Aichhalden, Bösingen, Deißlingen, Dietingen, Dunningen, Eschbronn, Hardt, Lauterbach, Rottweil, Schenkenzell, Schiltach, Schramberg, Villingendorf, Wellendingen und Zimmern o. R. haben sich dem gemeinsamen Gutachterausschuss der Stadt Rottweil angeschlossen. Die Geschäftsstelle, die damit für mehr als 71 000 Einwohner zuständig ist, ist bei der Stadtverwaltung Rottweil angesiedelt.

Dieser Zusammenschluss ist unter anderem aufgrund gesetzlicher Änderungen beim Erbschaftssteuerreformgesetz, der Grundsteuerreform oder Neuerungen bei der Immobilienwertermittlungsverordnung notwendig geworden. Kleinere Gutachterausschüsse, die lediglich eine geringe Anzahl an Fällen im Jahr verzeichneten, konnten aufgrund dessen keine rechtssicheren Vergleichswerte mehr generieren. Künftig werden rund 1200 Kaufverträge der beteiligten Kommunen in einer Kaufpreissammlung ausgewertet.

Um zu gewährleisten, dass trotz der enormen Fläche sämtliche lokalen Detailkenntnisse erhalten bleiben, werden von jeder beteiligten Kommune drei ehrenamtliche Gutachter entsandt. Die beiden Großen Kreisstädte Rottweil und Schramberg stellen jeweils fünf Mitglieder, so dass der neue Gemeinsame Gutachterausschuss insgesamt 49 Mitglieder umfasst.

Die Kosten für den gemeinsamen Ausschuss tragen die Kommunen in Abhängigkeit von Einwohnerzahl beziehungsweise auf ihrem Gebiet erstellten Gutachten gemeinsam. Die Vereinbarung hat zunächst eine Laufzeit von zehn Jahren und verlängert sich automatisch um jeweils weitere fünf Jahre.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: