Total von der Wolle: Der Schäferaktionstag. Foto: Vogtsbauernhof

Kulinarisches, Handwerkliches oder Wissenswertes gibt’s an Fronleichnam und am ersten Juniwochenende in Gutach.

Gutach - Ein umfangreiches und buntes Programm mit vielen Mitmachaktionen, Vorführungen und freier Sonderführung heißt die Besucher an Fronleichnam sowie am ersten Juniwochenende im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach willkommen. Ob Kulinarisches, Handwerkliches oder Wissenswertes – Erwachsene wie auch Kinder kommen bei den verschiedenen Angeboten laut Pressemitteilung des Museums auf ihre Kosten.

Unter dem Motto "Total von der Wolle" erleben die Besucher am Donnerstag, Fronleichnam, 30. Mai, hautnah, wie Wolle gewonnen und weiterverarbeitet wird. Auf der Wiese vor dem Falkenhof zeigt Reinhard Bischler von 11 bis 16 Uhr sein Können. Die Museumsgäste haben Gelegenheit dem Schafscherer dabei zuzusehen, wie er mit Hand- und Elektroschere den Schafen an die Wolle geht.

Moderiert wird das Ganze von Peter Dutt, dem Zuchtberater des Landratamts Ludwigsburg, der die einzelnen Arbeitsschritte den Besuchern näher erläutert. Zudem präsentieren Sabine Sälinger aus Zell am Harmersbach und Susanne Büchler aus Biberach alle Arbeitsschritte, die notwendig sind, um aus Wolle Garn herzustellen.

Färben wie früher können die Kinder von 11 bis 16 Uhr im Rahmen der offenen Werkstatt für Familien. Unter fachkundiger Anleitung verwandeln sich gewöhnliche Stofftaschen, weiße T-Shirts und mitgebrachte Kleidungsstücke zu wahren Unikaten.

Auch traditionelle Handwerke kommen am Schäferaktionstag nicht zu kurz. Die Spinnerin, die Gollerstickerin, die Strickerin, die Weberin, die Bandweberin, die Spitzenklöpplerin und der Korbflechter lassen sich bei der Ausübung ihrer Tätigkeit von 11 bis 17 Uhr von den Besuchern über die Schulter schauen.

Kulinarisch geht es am Samstag, 1. Juni, im Freilichtmuseum zu. Die Landfrauen vom Landfrauenverein Haslach sind zu Gast und bereiten von 11 bis 17 Uhr Spezialitäten aus Erdbeeren zu. Die Besucher können sich auf selbst gemachte Erdbeermarmelade, -milchmixgetränke und -desserts freuen. Die hausgemachten Leckereien stehen für die Museumsbesucher zur Verköstigung bereit. Außerdem führen die Bandweberin Brigitte Eggert und der Schnefler Thomas Volk ihr traditionelles Handwerk von 11 bis 17 Uhr vor.

Die fünf Sinne des Menschen stehen dann am Sonntag, 2. Juni, ganz im Mittelpunkt des Freilichtmuseums. Die Museumsbesucher erwartet um 11 Uhr eine freie Sonderführung der besonderen Art. Die Oberwolfacherin Rosi Friske lädt zusammen mit der Gebärdedolmetscherin Sabine Schemel blinde, sehbehinderte und gehörlose Menschen zu einem Museumsrundgang ein.

Um das Fühlen und Tasten dreht sich auch alles in der offenen Werkstatt für Familien. Die kleinen Gäste können sich von 11 bis 16 Uhr ihren eigenen Filzball fertigen. Des Weiteren zeigen die Bandweberin Brigitte Eggert und der Holzbildhauer Hubert Schultis von 11 bis 17 Uhr ihre handwerklichen Arbeiten. Und in der offenen Werkstatt für Familienhaben am ersten Sonntag im Juni alle Kinder die Möglichkeit, sich aus Filz bunte Bälle zu fertigen.

Weitere Informationen: Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof ist vom 24. März bis 3. November 2013 täglich von 9 bis 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr), im August täglich von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) geöffnet. Freie Führung für Einzelbesucher täglich um 14.30 Uhr, im August zusätzlich um 11.30 Uhr. Infos unter www.vogtsbauernhof.org und Telefon 07831/93 56.