Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Schwarzwald-Modellbahn: Umzug abgeschlossen

Von
Bald steht der Miniatur-Schwarzwald wieder. Die Modellbahn ist von Hausach nach Gutach gezogen. Foto: Merck

Gutach - Eine Modelleisenbahn: vor langer Zeit ist das der Weihnachtswunsch vieler Jungen gewesen. In Gutach werden Eisenbahnfans die Züge der Modelleisenbahn zum Fest bestaunen können.

"Die Brandschutzgenehmigung ist durch und auch der Umzug der verschiedenen Teile von Hausach nach Gutach ist geschafft", informiert Samuel Reichert, der zukünftige Betreiber der Modelleisenbahn in Gutach.

Mit dem Aufbau der Bahn gehe es in den kommenden Wochen los. Was noch fehlt, ist eine Baugenehmigung für einen geplanten Anbau, informiert Reichert. Der Anbau werde, wenn er genehmigt sei, Zeit brauchen.

Der geplante Anbau braucht noch Zeit

Reichert peilt eine Eröffnung zu Weihnachten an, "wenn alles planmäßig läuft". Im Dezember war eine Eröffnung zu Ostern 2020 angepeilt worden, Reichert hatte den Termin aber damals schon als Herausforderung bezeichnet.

Reichert, Besitzer des Landgasthofs Engel im Gutacher Oberdorf, sucht für das Projekt noch kreative Helfer, die an der Bahn mitgestalten möchten. Modelleisenbahn-Fans können sich einbringen und auch für die Gestaltung einer Multimediawand, die die Geschichte der Schwarzwaldbahn visuell abbilden soll, werden Ideen und Helfer gesucht.

Die Modelleisenbahn, die lange Jahre in Hausach ein touristischer Anziehungspunkt nicht nur für Fans der Schwarzwaldbahn war, wird in Gutach auf 526 Quadratmetern durch eine neu gestaltete Miniatur-Landschaft fahren.

Der Künstler, der die Landschaft in Hausach malte, wird auch die neue Landschaft gestalten. Thomas Panzer, der ehemalige Besitzer der Modelleisenbahn in Hausach, wird die Technik der Anlage in Gutach laut Reichert auch weiterhin betreuen.

Geplant sind in dem Anbau des Gebäudes auch ein Bistro und ein Laden. Außerdem wird die Anlage barrierefrei sein. Es ist also noch Einiges zu tun bis zur voraussichtlichen Eröffnung im Dezember.

Wer sich bei der Gestaltung der neuen Modelleisenbahn in Gutach kreativ einbringen möchte, kann sich bei Samuel Reichert melden. Die E-Mail-Adresse ist info@engel-gutach.com.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.