Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Schwarzwald-Detektive im Museum

Von
Die Spürnasen müssen ihr Wissen über die gestohlenen Gegenstände zusammentragen und beraten. Foto: Schwarzwälder Bote

Ein Fall für Spürnasen: Die Lahrer Zeitung verlost Gratis-Plätze für ein spannendes Suchspiel im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. 20 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren können ihren Spürsinn beweisen und nach einem "Einbruch" in einem der Museumshäuser ermitteln.

Gutach. Spürsinn braucht man immer. Nach glaubwürdigen Zeugenaussagen gab es nämlich einen Einbruch in eines der Museumshäuser in Gutach und die 20 Detektive können am Mittwoch, 19. August, um 11 oder um 14 Uhr in zwei Ermittlungsteams ausrücken, um das Diebesgut zurückzubringen.

Was ist geschehen? Der Einbruch in einen der Schwarzwaldhöfe im Gutacher Freilichtmuseum ist ungelöst. Die letzte Rettung sind die Schwarzwald-Detektive – das Museum ist auf die Spürnasen der Kinder angewiesen.

Für sie ist die Sachlage so: Aus dem Vogtsbauernhof sind Gegenstände gestohlen worden, die es gilt, wieder zu finden. Die Detektive besichtigen intensiv den Tatort und machen sich ein genaues Bild davon, wozu die gestohlenen Dinge gebraucht wurden. Das Wissen um die Funktion der einzelnen Gegenstände wird bei der Ermittlung sehr hilfreich sein, denn soviel ist klar: Die Diebe haben die gestohlenen Sachen an andere gutgläubige Bauern weiter verkauft. Das Diebesgut muss demnach in den umliegenden Höfen aufgespürt werden. Aufgeteilt in kleine Gruppen werden die Detektive auf dem ganzen Museumsgelände aktiv. Mit vereintem Sachverstand kommen sie dem Verbrechen auf die Spur und helfen, die gestohlenen Gegenstände zu finden.

Auf spielerische Art gewinnen sie dabei einen Einblick in das Leben und Arbeiten auf den alten Schwarzwaldhöfen. Als Lohn für die erfolgreiche Ermittlung werden die Teilnehmer feierlich zum "Schwarzwalddetektiv" ernannt – und natürlich mit einer passenden Erkennungsplakette ausgestattet.

Aber auch wer nicht gewinnt, kann im Freilichtmuseum viel erleben: Bis zum 13. September können die jungen Museumsgäste täglich von 11 bis 16 Uhr an vielen Mitmachaktionen teilnehmen. Überall, wo das Museumsmaskottchen Menne auftaucht, erwartet die jungen Gäste ein Angebot zum Mitmachen. Der große Erlebnisspielplatz und ein Waldlabyrinth laden zu einer Erkundungstour ein, während in der Menne-Tenne im Falkenhof allerlei Holzspiele und –spielzeuge ausprobiert werden können.

Und unter dem Motto "Spielplatz ist überall" lädt das Freilichtmuseum am Sonntag, 30. August, von 11 bis 17 Uhr zu vielen Mitmachstationen und Aktionen ein.

Wer im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof nur alte Häuser erwartet, wird erstaunt sein: Im Stall stehen Haustiere alter Rassen, auf den Weiden tummeln sich Schafe und Ziegen, in den Schwarzen Küchen riecht es noch nach dem Rauch des letzten Feuers.

Mühlenvorführung und Museumswerkstatt

Das Veranstaltungsangebot mit regelmäßigen Aktionen sorgt für einen erlebnisreichen Museumsbesuch: Kochvorführungen in der Rauchküche, tägliche Mühlenvorführungen, eine Museumswerkstatt für Familien und viele spannende Veranstaltungshöhepunkte vom Trachtentag bis zum Herbst- und Schlachtfest stehen auf dem Programm.

Während der Saison zeigen Handwerker ihre Kunst. Im täglichen Wechsel kann man immer mindestens einen von ihnen erleben: Besenbinder, Spinnerin, Weberin, Schmied, Schnapsbrennerin und viele mehr. Das komplette Jahresprogramm steht auf der Internetseite des Museums unter der Adresse www.vogtsbauernhof.de.

Die Lahrer Zeitung verlost die Teilnahme an dem Detektivspiel für insgesamt 20 Kinder mit jeweils einer Begleitperson am Mittwoch, 19. August, um 11 und um 14 Uhr. Das Spiel dauert jeweils 120 Minuten. Wer gewinnen möchte, schickt eine E-Mail an gewinnen@lahrer-zeitung.de mit dem Stichwort "Detektive". Bitte Namen des Kindes und der Begleitperson plus Adresse angeben und unbedingt die gewünschte Uhrzeit. Einsendeschluss ist Samstag, 8. August. Die Gewinner werden per Mail informiert.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.