Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach RSV Gutach auf Höhenflug

Von
Bürgermeister Siegfried Eckert, Vorstand Martin Geiler und Kassierin Diana Ruske-Keil mit den beiden Geehrten Annette Haas und Gerlinde Herzogenrath-Brohammer Foto: Dorn Foto: Schwarzwälder Bote

Zahlreiche Erfolge hat der RSV Gutach im vergangenen Jahr gefeiert. Auf diese haben die Mitglieder bei der Hauptversammlung im "Hofengel" zurückgeblickt.

Gutach. Zudem hat Vorstand Martin Geiler zwei verdiente Radsportlerinnen für zusammen elf Jahrzehnte aktiver Tätigkeit im Radsportverein RSV Gutach ausgezeichnet. Gerlinde Herzogenrath-Brohammer wurde für 60 Jahre und Annette Haas für 50 Jahre im Kunstradsattel geehrt.

Für seine Laudatio bediente sich Geiler eines Zeitungstexts aus dem Jahr 1981, in dem die beiden zum Abschluss ihrer Sportlerkarriere als die erfolgreichsten Sportlerinnen in der Geschichte des Vereins gewürdigt worden waren.

Dass der Erfolgsbilanz des RSV Gutach in den Folgejahren noch einige weitere denkwürdige Kapitel hinzugefügt werden konnten und immer noch werden, daran hatten Haas und Herzogenrath-Brohammer als Trainerinnen und Vorbilder für den Nachwuchs großen Anteil.

Auch 2018 gab es in der "Liga", in der sich der RSV bewegt, wieder zahlreiche Erfolge zu feiern. Karin Wurth rief den Mitgliedern mit einer eindrucksvollen Bilderschau das Sportjahr noch einmal in Erinnerung. Vor dem Hintergrund solcher Stationen wie dem Weltcup in Hongkong, Prag und den Niederlanden, der Europameisterschaft in Wiesbaden und der Weltmeisterschaft im belgischen Lüttich nehmen sich die Termine der jüngeren Radsportler zwischen Bodensee und Main-Linie fast schon wie lockere Tagesfahrten aus, aber auch hierzu mussten Fahrzeuge für den Transport bereitgestellt und Übernachtungen organisiert werden.

Kassiererin Diana Keil stellte zu dem Reiseprogramm der Sportler das entsprechende Zahlenwerk vor, die Ausgaben beliefen sich auf exakt 41 925 Euro und erreichten damit eine Höhe, die der kleine Verein unmöglich aus Werbeeinnahmen, Mitgliedsbeiträgen und Aktionen wie Kuchenverkauf, Altpapiersammlung oder dem Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum bestreiten kann.

Bürgermeister Siegfried Eckert hatte den Vorstand immer wieder ermuntert, Förderanträge zu stellen. Diesen wurde gerne stattgegeben: von Gemeinde, Bürgerstiftung, Badischem Sportbund und vom Gutacher Dorfbeck kamen so alleine 8600 Euro Fördersumme zusammen. Als sportlichen Gegenwert "lieferte" der Radsportverein die beiden Vize-Weltmeisterinnen Caroline Wurth und Sophie Nattmann sowie zahlreiche weiteren Starterinnen auf internationaler und nationaler Ebene. Ein Reservoir an Talenten, aus denen auch in den kommenden Jahren sicher wieder neue "erfolgreichste Radsportlerinnen und Radsportler" rekrutiert werden dürften.

Nach mehr als 20 Jahren wurden die Vereinsbeiträge für die passiven Mitglieder jetzt von sieben auf zehn Euro angepasst, die übrigen Beiträge blieben unverändert. Sie belaufen sich auf 25 Euro (Kinder bis 17 Jahre), 30 Euro (Aktive 18 bis 59 Jahre), 23 Euro (Aktive ab 60 Jahre) und 55 Euro Familienbeitrag.

Artikel bewerten
2
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Stangenberg

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.