221.547 Besucher haben 2011 das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof besucht. Foto: Gräff

Im vergangenen Jahr kamen mehr als 220.000 Besucher. Im fünften Jahr in Folge schwarze Zahlen.

Gutach - Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach, ein Eigenbetrieb des Ortenaukreises, hat zum fünften Mal in Folge schwarze Zahlen verbucht. Der Jahresgewinn 2011 schreibt mit 185.818 Euro Geschichte.

Das positive Ergebnis ist vor allem auf eine Besuchersteigerung von sechs Prozent zurückzuführen: 221.547 Besucher strömten zwischen dem 27. März und dem 6. November 2011 nach Gutach. Im Vorjahr kamen noch 209 143 Besucher in das 1964 eröffnete Freilichtmuseum, dessen namensgebender Hof in diesem Jahr sein 400-jähriges Bestehen feierte.

Dass es für ein gutes Ergebnis günstige Rahmenbedingungen braucht, verhehlte Margit Langer, Geschäftsführerin des Freilichtmuseums, bei der Präsentation des Jahresabschlusses nicht. »Das Wetter war vor allem in der Nebensaison perfekt«, sagte Langer den Mitgliedern des Kultur- und Bildungsausschusses des Kreistags in dieser Woche.

Bei den gebuchten Führungen und Programmen für Schulklassen sowie für Erwachsene erzielte der Vogtsbauernhof im vergangenen Jahr ein Rekordergebnis: Mit 1519 gebuchten Gruppenführungen erreichte das Freilichtmuseum einen Zuwachs von neun Prozent. Dabei ist nach Ansicht von Langer auffallend, dass die Buchungen für erwachsene Reisegruppen deutlich gestiegen sind. Nach der Wirtschaftskrise 2009 war ein Einbruch an Gruppenreisenden zu verzeichnen.

Kreistag hat sich für den Bahnhalt ausgesprochen

Der Anteil der Gruppenreisenden liegt mit 64 285 Besuchern bei 29 Prozent. 71 Prozent waren demnach Einzelbesucher (157.262). Die Gesamtverteilung der Besucher ähnelt dem Vorjahr. Das sechsprozentige Besucherplus von 12 404 Gästen verteilt sich auf eine Steigerung von 7345 Gästen im Bereich der Einzelbesucher sowie von 5059 Gästen im Bereich der Gruppenbesucher.

»Der Vogtsbauernhof ist das besucherstärkste Freilichtmuseum in Baden-Württemberg und gehört bundesweit zu den fünf beliebtesten«, sagte Langer. Den Jahresabschluss bezeichneten die Ausschussmitglieder als großen Erfolg. Die Umsatzsteigerung aufgrund der gestiegenen Besucherzahlen spreche für die Attraktivität des Vogtsbauernhofes. Für die kommende Saison stellte Langer unter anderem den Schwerpunkt »Sagenhaft – Schwarzwälder Sagen« vor.

Für den Bahnhalt, der 2014 kommen soll, sprachen sich alle Fraktionen bis auf die SPD aus. Deren Sprecher im Ausschuss, Willi Keller, ist überzeugt, dass die Besucher »auch so« kommen. »Wir sollten uns nicht nur auf den Schienenhalt konzentrieren«, sagte Keller, der dafür auch von den Grünen Prügel bezog. »Jetzt, so kurz bevor wir ihn bekommen, wollen wir ihn auch«, erklärte Gerd Baumer (Grüne).