Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Niklas Duffner ragt heraus

Von
Matthias Süßer und die SG Schenkenzell/Schiltach möchten ihre Siegesserie gegen die HSG Konstanz III weiter ausbauen. Foto: Bayer Foto: Schwarzwälder Bote

SG Schenkenzell/Schiltach – HSG Konstanz III (Samstag, 20 Uhr). Am Samstag treffen die Herren der SG Schenkenzell/Schiltach auf einen weiteren Aufsteiger, es geht gegen die HSG Konstanz III.

LANDESLIGA MÄNNER Mit bisher 3:5 Punkten belegen die Gäste aus Konstanz den achten Platz in der Tabelle, sie scheinen nicht nur auf dem Papier nach der Stärkste der Landesliga-Aufsteiger zu sein, unter anderem wurde Mitneuling Maulburg/Steinen mit zehn Toren Unterschied deutlich in die Schranken verwiesen und gegen die TB Kenzingen, die eher im vorderen Tabellendrittel der Landesliga einzureihen ist, gelang ein Unentschieden.

Auffällig beim Aufsteiger ist die hohe Anzahl an Gegentoren, im Schnitt über 30. Demgegenüber steht jedoch ein sehr guter Angriff, aus dem der letztjährige A-Jugend- Bundesligaspieler Niklas Duffner mit einem Schnitt von mehr als neun Toren herausragt.

Klare Zielsetzung des jungen Gästeteams vom Bodensee ist der sichere Klassenerhalt, der den ersten Ergebnissen nach zu urteilen auch absolut als machbar erscheint, sofern nicht zu viele Talente an die in der Baden-Württembergischen Oberliga spielende eigene U23 abgegeben werden müssen.

Auf SG-Seite muss allen klar sein, dass nur mit einer sehr konzentrierten und kämpferischen Leistung ein Heimsieg gegen dieses talentierte Perspektivteam eingefahren werden kann.

Inwieweit sich das Verletzten-Lazarett lichtet, bleibt abzuwarten.

Beim Aufsteiger Mimmenhausen/Mühlhofen wurde gezeigt, dass die SG Schenkenzell/Schiltach mit einer soliden Abwehr und einer guten Einstellung auch auswärts mit einem Rumpfkader solide punkten kann. Der optimale Start mit 6:0 Punkten sollte dem Team zusätzlich Selbstvertrauen geben,um sich weiter in der Spitzengruppe festzusetzen, zumal nach dem letzten Spieltag überraschenderweise mit Waldkirch/Denzlingen (8:0 Punkte) nur ein weiteres Team verlustpunktfrei ist.

Im Rahmen des Heimspieltags findet ein Oktoberfest in der Halle statt, so dass vor und nach dem Spiel für das leibliche Wohl der hoffentlich zahlreichen Zuschauer bestens gesorgt sein wird.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.