Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Meilenstein der Geschichte

Von
Jurist und Historiker Ralf Bernd Herden beschäftigt sich am 3. Oktober im Rahmen der Heuboden-Akademie mit der ersten Badischen Verfassung von 1818. Foto: Vogtsbauernhof Foto: Schwarzwälder Bote

Die erste Badische Verfassung von 1818 ist Thema der Heuboden-Akademie am Mittwoch, 3. Oktober, im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach.

Gutach. Ergänzt wird das Tagesprogramm mit einem Familienmitmachprogramm und Handwerksvorführungen. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Badischen Verfassung richtet Ralf Bernd Herden aus Bad Rippoldsau-Schapbach sein Augenmerk im Rahmen der Heuboden-Akademie auf diesen Meilenstein der deutschen Demokratie.

Gesellschaftliche Folgen

In seinem Vortrag "Die erste Badische Verfassung" stellt der Jurist und Historiker um 11 Uhr die von Karl Friedrich Nebenius erarbeitete Verfassung des Großherzogtums Baden vor, die am 22. August 1818 von Großherzog Carl unterzeichnet wurde und somit in Kraft trat. Dabei geht er auf die Vorgeschichte und die Rahmenbedingungen der Verfassungsgebung ein und schildert die gesellschaftlichen Folgen der Einführung einer der damals freiheitlichsten Verfassungen im Deutschen Bund.

Passend zum Vortragsthema können die jungen Museumsbesucher bei der Offenen Werkstatt für Familien Farbe bekennen. Mit Unterstützung des museumspädagogischen Teams bauen sie von 11 bis 16 Uhr Drachen in den badischen Landesfarben rot und gelb. Verschiedene Handwerksvorführungen vervollständigen das Tagesprogramm.

Von 11 bis 17 Uhr lassen sich der Besenbinder und die Spinnerin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. In der Hammerschmiede stellt der Schmied sein Können unter Beweis. Zwischen 13 Uhr und 15.30 Uhr sind zwei Trachtenträgerinnen in der originalen Bollenhuttracht auf dem Museumsgelände unterwegs.

Das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof ist bis 4. November täglich von 9 bis 18 Uhr (letzter Einlass 17 Uhr), im August täglich von 9 bis 19 Uhr (letzter Einlass 18 Uhr) geöffnet. Freie Führung für Einzelbesucher finden täglich um 14.30 Uhr statt.

Weitere Informationen: www.vogtsbauernhof.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Stangenberg

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading