Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gutach Claus Grimm ist neuer Oberturnwart

Von
Der Vorstand des TuS Gutach: Rolf Hartmann (von links, Ski), Christian Lehmann (Handball), Claus Grimm (Turnen), Martin Wöhrle (stellvertretender Vorsitzender), Oliver Wöhrle (Beisitzer), Martin Heinzmann (Vorsitzender), Michael Walter (stellvertretender Jugendleiter), Anka Haas (Schriftführer), Felix Grimm (Beisitzer) und Alexander Wöhrle (Kassierer) führen die Geschicke des Vereins. Foto: Heinzmann Foto: Schwarzwälder Bote

Der TuS Gutach ist mit 1220 Mitgliedern der größte Verein Gutachs und hat auch im vergangenen Jahr erneut an Mitgliedern zugelegt. Vorsitzender Martin Heinzmann freute sich sichtlich über die gute Teilnahme im Gasthaus Löwen.

Gutach. Die Mitglieder interessieren sich also für ihren TuS Gutach. Das Angebot hat auch im 118. Vereinsjahr nichts an Attraktivität verloren. In mehr als 20 Gruppen wird Sport betrieben: Das reicht vom Turnen über Karate, Badminton bis hin zu Gymnastik (siehe Info).

Fünf Bausteine nannte Heinzmann als Grundlage für eine gute Vereinsstruktur: Altersgerechte und ausgewogene Mitgliederstruktur, ehrenamtliches Engagement, ein attraktives Angebot, eine gute Ausstattung mit Sportstätten und nicht zuletzt braucht es auch ausgewogene Finanzen, um das kleine Unternehmen TuS Gutach am Laufen zu halten, so der Vorsitzende.

Trotz eines kleinen Verlusts, den die Kasse von Alexander Wöhrle aufwies, waren die Mitglieder zufrieden mit der Kassenführung. Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Patrizia Geiler und Patrick Moser. "Wir wollen keine Gewinne erwirtschaften", so Wöhrle. "Wir investieren das Geld wieder in unsere Mitglieder und deren Ausrüstung." Aufgrund solcher Anschaffungen war auch das kleine Defizit in der Kasse zu erklären.

Bürgermeister Siegfried Eckert beglückwünschte den Sportverein zum guten Miteinander aller Generationen und nahm die Entlastung des Vorstands vor.

Da der Posten des Oberturnwarts bei der Hauptversammlung 2018 nicht besetzt werden konnte, nahmen die Mitglieder noch eine Ergänzungswahl vor. Mit Claus Grimm, einem TuS-Urgestein, wie der Vorsitzende Heinzmann ihn bezeichnete, fand der Verein im Laufe des vergangenen Jahres ein engagiertes Mitglied, das diese Aufgabe gut ausfüllt.

Grimm bekam ein einstimmiges Votum und wurde mit großem Applaus in den Vorstand aufgenommen.

Das Angebot des Tus Gutach reicht vom Eltern-Kind-Turnen, in dem Zweijährige mit Unterstützung der Eltern die ersten Sporterfahrungen sammeln, bis hin zur Riege Ü 50, in der die Sportler, die teils älter als 80 Jahre alt sind, Woche für Woche ihr Übungsprogramm absolvieren. Hinzu kommen 19 Handballmannschaften und eine große Skiabteilung, die im Bezirk 3 des Schwarzwalds immer wieder durch Erfolge aufhorchen lässt. Mit Alessia und Franka Panduritsch sowie Paul Hartmann hat der TuS drei Skifahrer, die den Sprung in den Landeskader Baden- Württemberg geschafft haben. Weitere Informationen gibt es unter www.tus-gutach.de.

Ihre Redaktion vor Ort Hornberg/Gutach

Lena Weimer

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.