Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Gut sehen, besser hören Mit Freude am Leben teilnehmen

Von
Wer nicht mehr gut hört, ist besonders in größeren Gesprächskreisen schnell ausgeschlossen. Dagegen helfen moderne Hörsysteme, die Hörprobleme individuell ausgleichen und unauffällig getragen werden.  Foto: FGH
Sonderthemen_SB
Wer nicht mehr gut hört, ist besonders in größeren Gesprächskreisen schnell ausgeschlossen. Dagegen helfen moderne Hörsysteme, die Hörprobleme individuell ausgleichen und unauffällig getragen werden. Foto: FGH

Wer an einem eher leisen Gespräch teilnimmt, das immer wieder durch Nebengeräusche gestört wird, kennt die Konzentration, die aufgebracht werden muss, um alles mit zu bekommen. Häufig bleibt am Ende trotzdem das unbefriedigende Gefühl, dass doch nicht alles verstanden wurde. Kommunikation mit anderen wird immer schwieriger und zunehmend anstrengender und belastet immer  mehr den Alltag. Konkrete Ursachen werden zunächst nicht erkannt und auf eine schlechte Tagesform, das Wetter oder den Umstand zurückgeführt, dass die anderen einfach zu leise und zu undeutlich sprechen. 

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen den weitreichenden Einfluss der Höranstrengung auf das Wohlbefinden. Dabei können schon minimale Einschränkungen der Hörleistung die Anstrengung beim Hören und Verstehen im Alltag deutlich erhöhen. Denn die Auswertung des Gehörten findet im Gehirn statt. Unterschiedlichste Geräusche und Signale erhalten hier Sinn und Verständnis. Bei einer Hörminderung kommen wichtige Informationen nicht mehr oder nur teilweise an. 

Die Technologien moderner Hörsysteme können sehr gezielt und effektiv auf die persönliche Hörsituation eingestellt werden, Abhilfe schaffen und das Wohlbefinden wieder herstellen. Dafür wurde eine ganze Reihe technischer Eigenschaften entwickelt, die heutige Hörtechnologien auszeichnen: So können die beiden Hörgeräte drahtlos miteinander kommunizieren, um die räumliche Verbreitung des Schalls natürlich und effektiv zu verarbeiten. Eine der wesentlichen Herausforderungen für die Hörakustik sind die komplexen Hörsituationen mit vielen Gesprächspartnern und lebhafter Geräuschkulisse. Je komplexer die Verarbeitungsstrategien im Hörsystem sind, desto geringer ist die Höranstrengung. 

Hörsysteme können bereits zu einem frühen Zeitpunkt für erhebliche Verbesserungen von Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität sorgen. Vor allem Menschen ab 50 bis 60 Jahren sollten regelmäßig einen Hörtest bei einem Hörakustiker machen. 
Weitere Informationen: 
www.fgh-info.de

Top 5