Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grün-Schwarz Landesregierung will Millionen einsparen

Von
Laut Winfried Kretschmann und Finanzministerin Edith Sitzmann (beide Grüne) sollen im kommenden Jahr 800 Millionen Euro eingespart werden. Foto: dpa

Stuttgart - Im kommenden Jahr sollen rund 800 Millionen Euro eingespart werden. Zugleich sollen keine neuen Kredite aufgenommen werden. Insgesamt gilt es aber, eine Deckungslücke von 2,6 Milliarden Euro zu stopfen, wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Finanzministerin Edith Sitzmann (beide Grüne) am Dienstag in Stuttgart sagten. Dabei helfen Überschüsse aus dem Jahr 2015 von rund einer Milliarde Euro.
Steuereinnahmen steigen

Zudem wird erwartet, dass die Steuereinnahmen des Landes steigen und die Ausgaben für Flüchtlinge geringer sind als erwartet. Hintergrund der Sparanstrengungen: 2020 darf das Land wegen der im Grundgesetz verankerten Schuldenbremse keine neuen Kredite mehr aufnehmen. Der jetzige Etat hat ein Ausgabenvolumen von rund 46 Milliarden Euro.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.