Der Lahrer Fußball-Profi hat die Fritz-Walter-Medaille in Bronze erhalten. Foto: Eibner

Der Lahrer Robert Wagner bekommt die Fritz-Walter-Medaille in Bronze für seine Leistungen im Jahr 2022.

Mit diesem Preis zeichnet der DFB die besten Spieler – männlich und weiblich – der Jahrgänge U17 bis U19 mit Gold-, Silber und Bronzemedaillen aus. Wagner, der beim SC Lahr mit dem Fußball begann und mittlerweile Profi beim SC Freiburg ist, wurde im Jahrgang 2003 (U19) Dritter. Die Goldmedaille in dieser Kategorie ging an Ausnahmetalent Florian Wirtz von Bayer 04 Leverkusen, Luca Netz von Borussia Mönchengladbach wurde Zweiter. Der Lahrer Wagner ist seit diesem Sommer Profi-Fußballer beim SCF und debütierte in dieser Saison in der Bundesliga sowie in der Europa League. Wie das Portal Transfermarkt.de berichtet, wurde Wagner durch seinen Einsatz im letzten Europa-League-Gruppenspiel zum jüngsten Debütanten im Europapokal in der Vereinsgeschichte des SC Freiburg.