Grömbach (bine). Die Untere Straße in Grömbach ist an einigen Stellen

Grömbach (bine). Die Untere Straße in Grömbach ist an einigen Stellen sanierungsbedürftig. Eine eigene Ausschreibung für die in geringem Umfang nötigen Arbeiten sei nicht sinnvoll, erläuterte Ingenieur Rainer Autenrieth vom Gemeindeverwaltungsverband Dornstetten in der jüngsten Gemeinderatssitzung in Grömbach. Er schlug vor, diese kleineren Sanierungsarbeiten, bei denen nur das Allernötigste repariert werde, wie im vergangenen Jahr im Rahmen eines Jahresvertrags einer umliegenden Gemeinde mit zu erledigen. Dass jetzt nur notdürftig repariert wird, liegt daran, dass in der Unteren Straße zu einem späteren Zeitpunkt umfangreichere Arbeiten anstehen. Im Haushalt sind für Straßenunterhaltung insgesamt 35 000 Euro eingeplant. Darin ist der Anteil für die Hochdorfer Straße mit 25 000 Euro enthalten. Autenrieth geht davon aus, dass für die Untere Straße etwa 15 000 Euro gebraucht werden. Er bat den Gemeinderat, ihm zusätzlich bekannt werdende Schäden zu melden. Von der Gemeinde erhält Autenrieth freie Hand für die Ausführung der Arbeiten in Zusammenarbeit mit Firmen, die etwa in Seewald oder Dornstetten arbeiten. Der Gemeinderat segnete dieses Konzept ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: