Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grömbach Johannes-Brenz-Medaille für Hans Armbruster

Von
Der Kirchengemeinderat der evangelischen Gemeinde Grömbach/Wörnersberg. Foto: Pfarramt Foto: Schwarzwälder Bote

Grömbach. Sechs gewählte Kirchengemeinderäte der evangelischen Kirchengemeinde Grömbach/Wörnersberg haben in der St.-Georgs-Kirche in Grömbach ihr Amtsgelübde abgelegt.

Bevor der neugewählte Kirchengemeinderat (KGR) in sein Amt eingesetzt und gesegnet wurde, verabschiedete Pfarrer Andreas Bihl drei Gremiumsmitglieder, die in der Legislaturperiode von 2013 bis 2019 dieses Amt bekleidet hatten. Ausgeschieden aus dem Kirchengemeinderat sind Sigrid Gleiser und Beate Rath aus Grömbach sowie Erika Theurer, die insgesamt 36 Jahre lang Kirchengemeinderatsmitglied war.

Bei der Verabschiedung wurde Hans Armbruster aus Wörnersberg für seine 30-jährige Mitarbeit als Kirchengemeinderat geehrt und erhielt dafür die Johannes-Brenz-Medaille in Bronze der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Anschließend legten alle gewählten Mitglieder des neuen Kirchengemeinderats und Kirchenpflegerin Maritta Müllner das Amtsgelübde ab und wurden gesegnet. Gewählte Mitglieder des neuen Kirchengemeinderats sind Hans Armbruster, Ralf Armbruster, Irmgard Dantl, Barbara Kluge, Hans Kopp und Christoph Theurer. Kirchenpflegerin Maritta Müllner und Pfarrer Andreas Bihl gehören dem Kirchengemeinderat kraft Amtes an.

Die Beteiligung bei der Kirchenwahl in Grömbach, Wörnersberg und Garrweiler hatte mit 37 Prozent deutlich über dem Landesdurchschnitt gelegen, so die Kirchengemeinde.

Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.