Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grömbach Bunte Maschen verwandeln Kastanienstamm

Von
Ein "Baumkleid" schmückt die Kastanie vor dem Lindenforum. Die Beteiligten feierten gemeinsam. Foto: Stadler Foto: Schwarzwälder Bote

Dem Aufruf von Irina Gaab "Mit bunten Maschen eine schöne Welt zaubern" waren in den vergangenen Wochen 15 Frauen aus Grömbach gefolgt. Sie häkelten, strickten, nähten und filzten. Die Handarbeiten wurden nun zu einem "Kleid" für die Kastanie vor dem Lindenforum zusammengenäht.

Grömbach. Feierlich wurde der Baum im Beisein zahlreicher Beteiligter ummantelt. Verschiedene Handarbeitstechniken und die unterschiedlichsten Ideen zur Umsetzung motivierten die Grömbacher Handarbeitsbegeisterten zum Mitmachen bei dem Handarbeitsprojekt während des Lockdowns in der Corona-Krise.

Jeder arbeitete für sich – mit dem gemeinsamen Ziel, die Kastanie am Lindenforum, sobald es die Situation zulässt, gemeinsam zu schmücken. Die dabei entstandenen Einzelhandarbeiten präsentierten sich bei dem Treffen in ihrer ganzen Schönheit, bunt und abwechslungsreich.

Von Blumen bis zum Gemeindewappen

Nicht nur unterschiedliche Techniken kamen bei der Umsetzung zum Tragen, auch die Gestaltung präsentierte sich äußerst vielfältig. Zu sehen waren neben fantasievollen Mustern auch Blumenmotive, ebenso Sterne, Herzen und Smileys. Aber auch das Wappen von Grömbach fand seinen Platz auf den zumeist quadratischen Handarbeiten.

Vor dem Lindenforum trafen sich die Mitwirkenden und Interessierten, um an der Fertigstellung des "Baumkleides" mitzuhelfen. Unter der Anleitung von Irina Gaab, Inhaberin des Grömbacher Kreativateliers, wurde gemeinsam Hand angelegt. Da wurde farblich passend zusammengepuzzelt, mit der Nähmaschine verbunden, von Hand zusammengenäht und mit roter Wolle zusammengehäkelt. So entstand aus nahezu 100 Einzelteilen eine Art Decke, die ab jetzt den Baumstamm der Kastanie schmückt und mit ihren bunten Maschen verzaubert. Bürgermeister Armin Pioch freute es, dass hier "auf Abstand" etwas Gemeinsames entstanden ist.

Der Bürgermeister lud zu Kaffee ein, während die Mitwirkenden Zwiebelkuchen, Muffins sowie herzhafte und süße Snacks mitgebracht hatten, um die Aktion gemeinsam zu feiern.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.