Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Grillen in der Schwabenmetropole Die schönsten Grillplätze Stuttgarts

Von
Grillen lässt sich alles, von Schweinenacken und Rinderfilet bis zu Paprika und Tofuwurst. Wo das Grillen in Stuttgart besonders viel Spaß macht, sehen Sie in unserer interaktiven Karte. Foto: shutterstock

Stuttgart - Gegen Ende des Sommers nutzen viele nochmal die Gelegenheit zum Grillen. Der Rost wird geschrubbt, die Gartenmöbel geputzt und der Kohlevorrat aufgestockt. Grillgut, kalte Getränke und Salate schmecken an warmen Tagen besonders gut. Aber nicht nur Menschen mit eigenem Grill und Garten freuen sich auf gemütliche Abendstunden vor dem Feuerkessel.

Auf Stuttgarts öffentlichen Grillplätzen kann man auch ohne eigenen Grill Würtchen und Co. durchbraten. Eine Wurst vor Schloss Solitude oder ein Grillkäse mit Blick ins Neckartal? Kein Problem, die Grillplätze sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Das Grillen ist überall kostenlos. Lediglich für Holz oder Holzkohle wird mancherorts eine kleine Gebühr fällig, wenn man sich das Brennmaterial nicht selbst mitbringt.

Lesen Sie hier: Besser brutzeln mit unserem Grill-ABC

Damit ihre Nachfolger auch in den Genuss eines sauberen Grillplatzes kommen, empfiehlt es sich, einen Müllsack mitzunehmen, um Verpackungen wieder mitzunehmen, falls der örtliche Mülleimer überquillt. So steht dem gemütlichen Grillabend in Stuttgart nichts mehr im Wege.

Stuttgarts schönste Grillplätze finden Sie in unserer interaktiven Karte. Klicken Sie auf die Punkte für nähere Informationen.

Artikel bewerten
3
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.