Über einhundert Graffitis sollen von dem 41-Jährigen gesprüht worden sein. (Symbolbild) Foto: © alexshadyk – stock.adobe.com

In Freudenstadt sind über hundert Sachbeschädigungen von der Polizei aufgeklärt worden. Ein 41-Jähriger steht im dringenden Verdacht, zwischen Januar und September 2022 Graffitis gesprüht und damit Sachbeschädigungen verursacht zu haben. 

Freudenstadt - Die Graffitis wurden vor allem im Stadtgebiet Freudenstadt, aber auch in Dronstetten gesprüht. Der dabei entstandene Sachschaden dürfte im hohen fünfstelligen Bereich liegen, teilt die Polizei mit. 

Das Polizeirevier Freudenstadt ermittelte seit Januar 2022 intensiv wegen der Graffiti. Besonders arbeitsintensiv sei das flächendeckende Sammeln, Dokumentieren und Archivieren der bestehenden Sachbeschädigungen gewesen. Bereits im Januar sei einer Streifenwagenbesatzung in anderer Sache eine Collage mit sogenannten "TAGS" in der Wohnung des 41-Jährigen auf, welche ihnen aus dem Stadtgebiet Freudenstadt bekannt vorkamen.