Für den Besuch der Weihnachtsgottesdienste in der Stadtkirche muss man sich nicht anmelden. Foto: Fritsch

Weihnachten ist in den Kirchen immer besonders viel los. Während der Corona-Zeit gilt es aber einige Regeln zu beachten.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Nagold - Es sind verrückte Zeiten. Das gilt selbst für so ehrwürdige Veranstaltungen wie Weihnachtsgottesdienste. Während der treue Kirchgänger früher sein Gesangbuch und allerhöchstens noch ein Hustenbonbon zur Sicherheit einpacken musste, heißt es heute: Maske nicht vergessen.

Doch immerhin: Es finden Gottesdienste statt. "Dafür sind wir dankbar", sagt Nagolds evangelischer Codekan Tobias Geiger. Und er erinnert an das vergangene Jahr: Für die Öffentlichkeit waren die Kirchen da im Landkreis Calw geschlossen. Gottesdienste konnten maximal noch im Freien gefeiert werden, ansonsten konnten lokale Gottesdienste von zu Hause aus im Livestream angeschaut werden. Das zumindest ist auch bei den diesjährigen Weihnachtsgottesdiensten in der evangelischen Kirche in Nagold so. "Das wird sehr gut angenommen", erzählt Tobias Geiger. Gottesdienstübertragungen im Netz – als Zusatzangebot wird es sie weiter geben.

Strenge Hygienevorschriften

Es sollen eben alle dabei sein können. Vor dem Tablet oder dem Computer daheim, aber auch vor Ort in den Nagolder Kirchen. Ob geimpft, genesen oder ungeimpft – in den evangelischen Gottesdiensten wird da nicht unterschieden. Der Preis dafür ist eine ganze Reihe von Hygienvorschriften und Maßnahmen zum Infektionsschutz, die beachtet werden müssen. Übrigens nicht erst jetzt zu Weihnachten, sondern schon seit geraumer Zeit. Zwei Meter Abstand muss zum Nebenmann eingehalten werden, der Gottesdienstbesucher muss eine medizinische Maske tragen, auf gemeinsamen Gesang wird weiter verzichtet, und der Pfarrer muss sich sputen – länger als 30 Minuten darf so ein Gottesdienst nämlich in Corona-Zeiten nicht dauern. "Da stoß ich dann schon manchmal an meine Grenzen", gibt Codekan Tobias Geiger mit einem Schmunzeln zu.

Kleine Ensembles

In Nagolds kleineren Kirchen, also der Remigiuskirche und der Jakobuskirche in Iselshausen wird für die Christvespern und Christmetten um eine Anmeldung gebeten. Nicht so in der großen Johanneskirche. "Die Stadtkirche bietet durch ihre Größe auch für spontane Besucher genügend Platz", sagt Geiger. Und natürlich sind Geiger und seine Kollegen bemüht, die Gottesdienste trotz der Kürze und dem fehlenden Gemeindegesang möglichst festlich und gehaltvoll zu gestalten. "Die Besucher müssen nicht auf die beliebten Weihnachtslieder verzichten", informiert Geiger. Kleine Ensembles aus verschiedenen Chören werden die Gottesdienste umrahmen. Um 18 Uhr wird an Heiligabend in der Stadtkirche auch eine Bläsergruppe zu hören sein.

Youtube-Seite der Kirchengemeinde

Wer an Heiligabend lieber zu Hause bleibt, für den gib es wie bereits erwähnt auf der Youtube-Seite der Kirchengemeinde um 15.30 Uhr, um 16.30 Uhr und um 23 Uhr jeweils Livestreams aus allen drei Kirchen. Und so ist Geiger top motiviert: "Egal ob auf der Kirchenbank oder daheim vor dem Bildschirm – wir wollen die Weihnachtsfreude zu den Menschen bringen."

Info: Die Gottesdienste der evangelischen Kirche in Nagold

Freitag, 24. Dezember, Heilig Abend

15.15 Uhr Stadtkirche – Familiengottesdienst (Codekan Tobias Geiger)

15.30 Uhr Jakobuskirche – Familiengottesdienst mit Krippenspiel (Pfarrer Michael Graser) – Livestream. Voranmeldung bei Pfarrer Graser unter Telefon 07452/3394 oder per E-Mail unter Michael.Graser@elkw.de.

16 Uhr Remigiuskirche – Familiengottesdienst mit Krippenspiel (Pfarrer Detlev Börries). Voranmeldung unter Detlev.Boerries@elkw.de.

16.30 Uhr Stadtkirche – Christvesper (Codekan Tobias Geiger) – Livestream

17 Uhr Jakobuskirche – Christvesper (Pfarrer Michael Graser). Voranmeldung bei Pfarrer Graser unter Telefon 07452/3394 oder per E-Mail unter Michael.Graser@elkw.de.

18 Uhr Jakobuskirche – Christvesper (Pfarrer Michael Graser). Voranmeldung bei Pfarrer Graser unter Telefon 07452/3394 oder per E-Mail unter Michael.Graser@elkw.de.

18 Uhr Stadtkirche – Christvesper (Codekan Tobias Geiger)

23 Uhr Remigiuskirche – Christmette (Pfarrerin Esther Betz-Börries) – Livestream. Voranmeldung bei Pfarrer Börries unter Detlev.Boerries@elkw.de.

Samstag, 25. Dezember, Christfest

9.30 Uhr Stadtkirche – Zentraler Gottesdienst (Pfarrer Detlev Börries) – Livestream

Sonntag, 26. Dezember, 2. Weihnachtsfeiertag

9.30 Uhr Stadtkirche (Pfarrer Michael Graser) – Livestream

9.30 Uhr Jakobuskirche (Codekan Tobias Geiger)

10.45 Uhr Remigiuskirche (Codekan Tobias Geiger)

Freitag, 31. Dezember 2021, Altjahrabend

17 Uhr Remigiuskirche (Pfarrer Detlev Börries)

17 Uhr Jakobuskirche (Dekan Erich Hartmann) – Livestream

18 Uhr Stadtkirche (Dekan Erich Hartmann)