Gemeinsam mit ihren Kolleginnen Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon ist Sarah Jessica Parker für "Sex and the City 2" für die Goldene Himbeere nominiert. Der Film ist bei der Golden Raspberry Award Stiftung mehr als schlecht angekommen - in sieben Kategorien könnte er den Schmähpreis bekommen. Foto: Warner Bros.

Sarah Jessica Parker, Kristen Stewart oder Robert Pattinson könnten die Razzies bekommen.

Los Angeles- Sarah Jessica Parker ist zum zweiten Mal in Folge als schlechteste Schauspielerin für eine Goldene Himbeere nominiert worden. Der 45-Jährigen droht der Negativ-Preis, mit dem seit über 30 Jahren die schlechtesten Leistungen des vorangegangenen Kinojahres „gewürdigt“ werden, gemeinsam mit ihren „Sex and the City“-Kolleginnen Kim Cattrall, Kristin Davis und Cynthia Nixon. Parker war im vergangenen Jahr bereits mit der Komödie „Haben Sie das von den Morgans gehört?“ im Rennen. Damals ging die Himbeere aber an Sandra Bullock, die sie sogar persönlich abholte.

Der zweite Kinofilm zur US-Kultserie „Sex and the City 2“ hatte bereits bei den Kritikern schlecht abgeschnitten und wurde jetzt insgesamt sieben Mal für die Himbeere nominiert - unter anderem als schlechtester Film, für die schlechteste Regie und mit Liza Minnelli auch für die schlechteste Nebenrolle, wie die Golden Raspberry Award Stiftung am Montag mitteilte.

Hart trifft es auch den dritten "Twilight"-Teil

Bei den Hauptdarstellerinnen müssen neben Parker und ihren Kolleginnen auch bangen: Miley Cyrus („Mit dir an meiner Seite“), Jennifer Aniston („Der Kautions-Cop“ und „Umständlich verliebt“), Kristen Stewart („Eclipse - Biss zum Abendrot“) und Megan Fox („Jonah Hex“).

Als schlechteste Hauptdarsteller wurden nominiert: Jack Black („Gullivers Reisen“), Robert Pattinson („Eclipse - Biss zum Abendrot“ und „Remember Me“), Gerard Butler („Der Kautions-Cop“), Ashton Kutcher („Valentinstag“) sowie Taylor Lautner für den Vampirfilm „Eclipse - Biss zum Abendrot“. Die Fortsetzung der Bestseller-Verfilmungen führt die Liste der meistnominierten Produktionen mit neun Kategorien in diesem Jahr an. Nur der 3D-Fantasyfilm „Die Legende von Aang“ wurde ebenso oft nominiert.

In der Kategorie schlechteste Nebendarstellerin sind neben Minnelli zwei weitere große Namen zu finden: Erwischt hat es auch Barbra Streisand („Meine Frau, unsere Kinder und ich“) und Cher („Burlesque“).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: