Vor dem Schnitzen werden die Rüben ausgehöhlt. Dabei werden die Kinder interviewt. Foto: Schmidt

Ein wenig Saukirbe feierten die Göllsdorfer dann doch. Sogar das Fernsehen kam, und Kinder verwandelten Saurüben in gruselige Fratzen.

Rottweil-Göllsdorf - Auf das Saukirbefest, das schon vom vergangenen auf dieses Jahr verschoben worden war, müssen die Göllsdorfer ein weiteres Jahr warten. "Schade, dass Corona die Saukirbe schon wieder verhindert hat", sagt der zwölfjährige Lorenz Burkard. "Hoffentlich findet es nächstes Jahr wieder statt". Lorenz war eines von zwölf ausgesuchten Kindern, die vor laufender Kamera das traditionelle Rübengeister-Schnitzen vorstellten.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€