20 Mädchen dürfen mit Heidi Klum nach Los Angeles fliegen - darunter auch zwei Mädchen aus der Region Stuttgart: Die 16-jährige Jil (hintere Reihe Mitte, im roséfarbenen Kleid) und die 20 Jahre alte Tahnee (erste Reihe, zweite von links). Foto: © ProSieben/Oliver S.

Noch zwei Mädchen aus der Region Stuttgart kämpfen um den Titel: Jil und Tahnee.

Stuttgart - Im Netz war sie eine der Favoritinnen, doch Heidi Klum und ihre Jurykollegen von "Germany's Next Topmodel" waren von Concetta aus Böblingen gar nicht begeistert und schmissen sie in der vergangenen Folge schon raus, bevor die Sendung am Donnerstagabend überhaupt richtig begonnen hatte.

Ein verkorkstes Shooting mit Starfotograf Rankin reichte, um den Modeltraum der 19-Jährigen zu zerschmettern. Und auch Ivon aus Stuttgart schied bei der Modelhatz aus, lang bevor der Endspurt richtig begonnen hat. Jetzt kämpfen noch zwei Mädchen aus dem Stuttgarter Raum um den Titel: Die 16-jährige Jil und die 20 Jahre alte Tahnee.

"Für wen bin ich jetzt?"

Bei Concetta machten die Juroren kurzen Prozess: Die Böblingerin sei zwar schön, aber langweilig, beschied Heidi Klum und schickte die 19-Jährige gleich nach dem Shooting im Londoner Untergrund nach Hause. Das enttäuschte offenbar viele GNTM-Gucker, war sie doch im Vorfeld als heimliche Publikumsfavoritin gehandelt worden: "So, das war's dann mit Concetta. Für wen bin ich jetzt?", twitterte eine Unterstützerin der blonden Böblingerin.

Ivon bekam nur eine wenig längere Gnadenfrist: Der 18-Jährigen wurde erst am Ende der Sendung mitgeteilt, dass es für sie nach Hause geht. Auch der Stuttgarterin war das Gruselshooting mit Rankin zum Verhängnis geworden.