Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Glatten Veranschlagte Summe dürfte doch ausreichen

Von
Der Gemeinderat Glatten machte sich auf dem Friedhof in Glatten ein Bild von den erforderlichen Wegearbeiten und der sanierungsbedürftigen Sandsteinmauer. Foto: Ade Foto: Schwarzwälder Bote

Glatten. Zum Besichtigungstermin traf sich der Gemeinderat Glatten vor seiner jüngsten Sitzung auf dem Friedhof in Glatten, um sich ein Bild von den dort erforderlichen Arbeiten an Wegen und der Stützmauer zu machen.

Wie berichtet, war schon in der vorangegangenen Sitzung die Vergabe der Arbeiten beschlossen worden. Da die veranschlagten 75 000 Euro für die Wegemaßnahmen (53 081 Euro) und die Sanierung der Sandsteinmauer (35 071 Euro) in den Angeboten um rund 15 000 Euro überschritten wurden, war der Verwaltung ein Ortstermin wichtig.

Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer begrüßte neben dem Gremium auch Rainer Autenrieth vom Gemeindeverwaltungsverband, der die Maßnahme betreut. Pfeifer informierte, dass die Mauer denkmalgeschützt ist und deshalb derzeit ein Antrag laufe, sie überhaupt sanieren zu dürfen. Zudem wies er nochmals auf die Kostenüberschreitung hin, die mit dem höher als ursprünglich angenommenen Aufwand für die Sandsteinmauer zusammenhänge.

Bei der Besichtigung wurde festgestellt, dass der Zustand des oberhalb der Mauer verlaufenden Wegs gar nicht so schlecht sei, der Weg nicht neu gepflastert werden müsse und eine Reinigung sowie Beseitigung von Stolperstellen ausreiche. "Dann dürfte man kecklich mit den veranschlagten 75 000 Euro auskommen", meinte Pfeifer.

Auf Vorschlag aus dem Gremium sollen zwischen den Grabreihen auf Rasen zusätzlich zwei Schotterwege entstehen, wofür Rainer Autenrieth mit Kosten von 4000 bis 5000 Euro rechnet. Neu gepflastert werden soll wie geplant der ziemlich marode steile Weg von der Straße hinab zum Friedhof. Dort ist auch ein neues Geländer nötig.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.