Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Glatten Sportverein sticht in See

Von
Die Komödie in drei Akten "Käpt’n Rossi ›voll‹ in Fahrt" präsentiert der SV Glatten bei seiner Jahresfeier. Foto: SV Glatten

Glatten - Volles Programm beim SV Glatten: Mit dem Theaterstück "Käpt’n Rossi ›voll‹ in Fahrt" sticht der Sportverein im Rahmen seiner Jahresfeier am Samstag, 10. Januar, ab 19.30 Uhr (Saalöffnung ist um 18 Uhr) in der Glatttalhalle in See.

Die Theatergruppe des Vereins, die seit über 50 Jahren besteht, unterhält mit der Komödie "Käpt’n Rossi ›voll‹ in Fahrt". Die 16 Theatermacher haben eine anspruchsvolle Aufgabe, sowohl in technischer als auch in schauspielerischer Hinsicht. Unter der bewährten Regie von Harald Neubrand wird seit Monaten geprobt und die Kulisse neu erstellt. Unter dem Motto "Herzlich willkommen auf dem Kreuzfahrtschiff ›MS Schindmeere‹" wollen die Akteure in spannender, ja sogar abenteuerlicher Atmosphäre den Hauch der großen weiten Welt auf die Bühne bringen.

Für den Kapitän des Schiffs ist dies alles Routine, auch wenn es wegen seiner Liebe zu schönen Frauen und hochprozentigen Getränken nicht gerade danach aussieht. Zum Glück steuert der erste Offizier die Geschicke an Bord. Es wäre kein "Theater", wenn alles ohne Komplikationen über die Bühne gehen würde.

Zugegeben, die Umstände, die an Bord herrschen, entsprechen nicht wirklich denen einer entspannenden Seereise. Illustre Passagiere geben sich ein Stelldichein. Als da wären: ein Spinnenliebhaber nebst Gattin, eine schwerhörige Großmutter mitsamt Enkelin, eine junge Dame auf Partnerfang und obenauf noch ein(e) Reisetester(in) von Holiday-Land-Paradiesreisen. Es ist also einiges los auf der "MS Schindmeere". Ausgestattet mit Körpermikrofonen und versierter Bühnentechnik, verspricht der SV Glatten eine professionelle Aufführung der Glattener Theatergruppe.

Hinter der reichlich skurrilen Schicksalsgemeinschaft stehen die Akteure Günther Niggel, Brigitte Schlaich, Beate Wiedmaier, Rebekka Schneider, Julia Dölker, Karlheinz Bross, Chantal Kroihsmajer, Irmgard Wittenberg, Karin Dölker und Kim Wissinger. Hinter der Bühne wirken Franziska Klop, Sybille Baumgartl, Manfred Fahrner, Bernhard Dölker, Thomas Neubrand und Regisseur Harald Neubrand.

Auch für Jugendliche ist etwas geboten

Für Kinder und diejenigen, die am Abend keine Zeit haben, bietet sich die Hauptprobe am Nachmittag an. Dabei ist der Eintritt frei. Auch am Nachmittag wird bewirtet. Beginn ist um 14 Uhr.

Doch die Komödie in drei Akten ist beileibe nicht die einzige Veranstaltung, die sich der Verein für 2015 auf die Fahnen geschrieben hat. Am 17. Januar lädt der SV zum Preisskat in den Sportlertreff ein, am 14. Februar findet die Jugendvollversammlung statt, und vom 20. bis 22. Februar geht in der Glatttalhalle das Jugendhallenturnier über die Bühne. Am 14. März steht die Hauptversammlung auf dem Programm, und vom 18. bis 20. März wird das Dorfpokalturnier im Luftgewehrschießen ausgetragen. Am 1. Mai lädt der Verein zum Grillfest, am 10. Mai zum Schnitzelsonntag in den Sportlertreff und zur Tenniseröffnung auf das Sportgelände ein.

Nach dem Sonnwendfeuer am 27. Juni steht dem SV vom 29. Juli bis 3. August die 39. Sportwoche ins Haus. Vom 16. bis 18. September findet in der Haldensportanlage das Dorfpokalturnier im Kleinkaliberschießen statt, vom 2. bis 4. Oktober wird auf dem Sportgelände Kirbe gefeiert und auch gleich das AH-Turnier ausgetragen. Den Abschluss des Jahresprogramms bilden die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften am 1. November.

Zudem harrt noch das eine oder andere Projekt aus 2014 seiner Fertigstellung: Im Sommer packte der SV die Sanierung des Hauptspielfelds an – unter reger Beteiligung der Mitglieder, die alles in allem rund 2100 Arbeitsstunden im Gegenwert von 26 000 Euro in das Projekt steckten. Doch das war lediglich der Anfang, im Frühjahr wird auf dem Sporplatz wieder angepackt.

Und auch in Sachen Jugendarbeit lief es im vergangenen Jahr rund: Unter anderem sorgt die Partnerschaft mit der Fußballschule der Borussia Dortmund für ein attraktives Trainingsangebot. Diese und andere Partnerschaften zahlen sich aus: Insgesamt finden sich in den sechs Abteilungen des SV gut 200 Kinder und Jugendliche.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.