Klosterwaldhexen der Narrenzunft Glatten holten Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer aus dem Rathaus, wo es mit der Schlüsselübergabe zur Machtübernahme kam. Foto: Ade Foto: Schwarzwälder-Bote

Fasnet: Glattens Bürgermeister entmachtet

Von Uwe Ade

Glatten. Und wer ist nun der Echte? Die Hexen der Narrenzunft Glatten fanden beim gestrigen Rathaussturm das Gesicht von Bürgermeister Tore-Derek Pfeifer gleich vielfach vor. Im Gang vor dem Tagungssaal hatten sich zahlreiche Menschen versammelt, und alle trugen eine Maske mit dem Bild von Tore-Derek Pfeifer vor dem Gesicht. Schnell hatten die Klosterwaldhexen jedoch den richtigen Pfeifer gefunden und schleppten ihn mitsamt dem von ihm krampfhaft festgehaltenen Schlüssel vor das Rathaus. Dort übergab Pfeifer symbolisch mit dem Rathausschlüssel bis Aschermittwoch die Macht an die Narren.

Beim Maskenabstauben zur traditionellen Fasnetseröffnung Anfang Januar war der Bürgermeister gar nicht dabei, jetzt dagegen gleich vielfach anzutreffen. Prompt rief das Pfeifer-Original den Zunftmitgliedern vor dem Rathaus zu: "Damit mich niemand mehr vermisst oder gar den Schultes ganz vergisst, hab’ ich bestellt bei Amazone, seht her, ein Dutzend meiner Klone!" Schelmisch fügte er hinzu: "Hab’ ich jetzt Lust auf Abenteuer, so geh’ ich auf Geheimmission. Ist meiner Frau was nicht geheuer, dann besänftigt sie ein Klon."

Letztlich gab der Schultes dann aber zu, dass es wohl doch nichts mit dem guten Einfall ist, lud lieber alle zum Umtrunk an die Hexenbar vor dem Rathaus ein und gestand: "Also, dann vergesst die Sache, weil sie doch gefährlich ist – nichts mit Klonen, und ich mache weiter selber jeden Mist."

Zunftmeister Alexander Stöffler nahm den Schlüssel in Empfang und lobte – trotz des Fehlens bei der Hästaufe – den Schultes dafür, dass er beim Fackelumzug für Stimmung sorgte. Im Anschluss an den Rathaussturm gab es bei Schneetreiben einen Kinderumzug durch Glatten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: