Natur: Aussaat auch auf Betriebsgelände

Glatten. Das Unternehmen Woodward L’Orange hat eine Blumenwiesenpatenschaft des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord übernommen. Lilli Wahli, Projektmanagerin "Blühender Naturpark", übergab auf dem Betriebsgelände eine Urkunde darüber an Standortleiter Ralph Wilding, heißt es in einer Pressemitteilung des Naturparks.

Ziel des Projekts "Blühender Naturpark" ist es, durch die Aussaat gebietsheimischer Saatmischungen innerörtliche Flächen optisch und ökologisch aufzuwerten. Mehr als 15 Unternehmen aus dem mittleren und nördlichen Schwarzwald haben das Projekt bislang unterstützt

"Wir haben uns als Unternehmen dazu entschlossen, jedes Jahr einen Beitrag zum Natur- und Umweltschutz zu leisten", wird Ralph Wilding in der Pressemitteilung zitiert. Der "Blühende Naturpark" sei ein spannendes und wichtiges Projekt.

Seit 2016 wurden im Rahmen des Projekts mehr als 290 Flächen auf insgesamt 175 000 Quadratmetern mit Wildblumensamen und -gräsern eingesät. "Die Themen Artenvielfalt und Insektensterben bewegen die Menschen. Deshalb ist es wichtig, nicht nur neue Lebensräume für Insekten zu schaffen, sondern auch auf die Zusammenhänge in der Natur hinzuweisen", so Wahli.

Auch auf dem Betriebsgelände von Woodward L’Orange in Glatten ist die Anlage einer Wildblumenwiese geplant.