Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Glatten Mann verunglückt bei Waldarbeiten tödlich

Von
Die Feuerwehr war mit rund 45 Mann im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Glatten - Orkan "Sabine" hat im Landkreis Freudenstadt nun doch ein Menschenleben gekostet: Bei der Beseitigung von Sturmschäden ist am Dienstag ein 69-jähriger Mann ums Leben gekommen.

Der Mann war um die Mittagszeit oberhalb eines Waldwegs in Verlängerung des Harteckwegs dabei, Sturmholz aufzuarbeiten. Als er mit einer Kettensäge an einem entwurzelten Baum sägte, geriet der Wurzelballen an dem steil abfallenden Waldstück ins Rutschen und begrub den Mann unter sich. 

Die Einsatzkräfte sicherten den Baumstumpf gegen ein weiteres Abrutschen und begannen, den Verunglückten zu befreien. Auch ein Bagger wurde zur Unglücksstelle gerufen. Mit dessen Hilfe konnte der Wurzelballen schließlich angehoben werden. Für den 69-jährigen Mann kam jedoch jede Hilfe zu spät: Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Die Feuerwehren aus Glatten und Loßburg waren mit rund 45 Mann im Einsatz. Auch Glattens Bürgermeister Tore Derek Pfeifer eilte zur Unfallstelle. Der Notfallnachsorgedienst betreute die Angehörigen des Verunglückten und begleitete die Nachbesprechung der Einsatzkräfte im Feuerwehrhaus Glatten.

Das Kriminalkommissariat Freudenstadt hat die weiteren polizeilichen Ermittlungen übernommen.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.