Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Glatten Aus 14 Bewerbern werden 14 Räte

Von

Glatten. So war es schon vor fünf Jahren: 14 Kandidaten – darunter zwei Frauen – haben sich auf der einen Liste, die es für die Gemeinderatswahl in Glatten gab, versammelt, und 14 Sitze waren auch zu vergeben. Folge also auch diesmal: Nach dem Motto "Wer kandidiert, ist drin" werden oder bleiben alle 14 Bewerber Gemeinderäte.

Friedrich Weigold erreichte mit 973 auch diesmal die meisten Stimmen – sowohl beim Gesamtergebnis als auch bei den Teilergebnissen in Glatten, Böffingen, Neuneck und bei der Briefwahl. Auf Platz zwei folgt wie 2014 Theo Benner mit 903 Stimmen. Das drittbeste Ergebnis schaffte diesmal Anneliese Bach mit 863 Stimmen. Alle drei kommen aus Glatten.

Patricia Krause und Christoph Eisenbeis sind neu dabei

Wiedergewählt wurden außerdem Gunter Eberhardt, Gerhard Keck, Hans-Martin Trik, Ralph Wilding und Dieter Wörner aus Glatten, Bernd Eisenbeis und Frank Eisen aus Neuneck sowie Andreas Pfau und Norbert Weinmann aus Böffingen. Als neue Gemeinderäte ziehen Christoph Eisenbeis und Patricia Krause in das Gremium ein.

Die Wahlbeteiligung bei der Gemeinderatswahl in Glatten lag diesmal bei 59,6 Prozent – eine deutliche Steigerung gegenüber 2014. Vor fünf Jahren hatten sich lediglich 49,9 Prozent der Wahlberechtigten auch tatsächlich an der Wahl beteiligt.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.