Ein Güterzug hat am späten Mittwochabend bei Gingen an der Fils Schottersteine überrollt. Foto: dpa/Symbolbild

Am späten Mittwochabend überrollt ein Güterzug bei Gingen an der Fils Steine, die Unbekannte auf einer Länge von zehn Metern auf die Gleise gelegt hatten. Die Deutsche Bahn warnt: "Das ist kein Dumme-Jungen-Streich."

Gingen an der Fils - In Gingen an der Fils (Kreis Göppingen) haben Unbekannte am Mittwoch Steine auf die Gleise der ICE-Strecke Ulm-Stuttgart gelegt. Die Schottersteine waren auf einer Länge von rund zehn Metern verteilt.

Ein Güterzug überfuhr die Hindernisse, konnte aber unbeschädigt weiterfahren, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Hinweise nehmen sie unter den Telefonnummern 0731/14087-0 oder 0800/6888000 entgegen.

Auf der Strecke fahren auch Hochgeschwindigkeitszüge - ihnen sind dort bis zu 160 km/h erlaubt. „Das ist kein Dumme-Jungen-Streich“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Erst Ende Juni war zwischen Mannheim und Stuttgart ein ICE mit rund 160 Sachen über Steine auf den Gleisen gerast.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: