Dem Irischen Wasserspaniel geht es mittlerweile wieder ganz gut. Foto: privat

Hunde lieben es, auf Spaziergängen die Welt zu erkunden. Doch es lauern auch Gefahren, denn immer wieder legen Menschen Giftköder aus – auch in Empfingen, wo kürzlich zwei Hunde in Giftköder gebissen haben.

Empfingen - Eine der beiden Hundebesitzerinnen ist die Empfingerin Heike Birkle. Mit ihrem zweieinhalb Jahre alten Maltipoo namens Sammy, einer Mischung aus Malteser und Pudel, geht sie in der Regel zweimal am Tag zum Laufen an die frische Luft. So auch am vergangenen Samstagmorgen. "Wir sind an dem Tag die Reinhold-Köhler-Straße hinunter Richtung Tälesee gelaufen", erzählt Birkle. "In der unmittelbaren Nähe des Pflegehauses Rosengarten gibt es eine kleine Wiese, an der Sammy an etwas genagt hat. Ich habe mir dabei nicht großartig was gedacht, sondern war davon ausgegangen, dass es wohl einfach nur Gras war. Dann sind wir weitergelaufen und dann nach Hause zurückgekehrt."

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von schwarzwaelder‑bote.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen