Eine Gefahr für die Gebäudebewohner bestand zu keiner Zeit. (Symbolfoto) Foto: Karl-Heinz H - stock.adobe.com

Glück im Unglück hatten die Bewohner eines Hauses in der Straße im Hätzgert in Rangendingen, nachdem am Samstagabend bei einem Gewitter ein Blitz ins Gebäude eingeschlagen ist.

Gegen 18.50 Uhr wurde zunächst der Rettungsdienst telefonisch über einen Blitzeinschlag in ein Haus in Kenntnis gesetzt. Nachdem das Schadensausmaß zunächst nicht abzuschätzen war, verlegten sowohl der Rettungsdienst als auch die Freiwillige Feuerwehr der Abteilungen Rangendingen und Hechingen und eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Hechingen in den entsprechenden Bereich.

Der Blitz hatte offensichtlich in den Blitzableiter des Gebäudes eingeschlagen, wodurch lediglich zwei Dachziegel beschädigt und der darunter befindliche Dachbalken oberflächlich leicht angekohlt wurden. Zu einem Brandausbruch kam es nicht.

Eine Gefahr für die Gebäudebewohner bestand zu keinem Zeitpunkt, weswegen die Feuerwehr zeitnah Entwarnung geben konnte.