Notwehr oder Faustrecht auf der Fasnet? Die Polizei ermittelt. Foto: nito - stock.adobe.com/young man throwing a punch

Ein 39-Jähriger erleidet in Margrethausen Gesichtsfrakturen und muss operiert werden. Laut Polizei gibt es auch einen Tatverdächtigen.

Wie das Polizeipräsidium Reutlingen auf Anfrage des Schwarzwälder Boten bestätigt hat, ist bereits am Sonntag, 11. Februar, bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung in der Nähe des Fasnetfestzelts bei der Margrethausener Schule ein 39-Jähriger Mann durch Schläge ins Gesicht schwer verletzt worden. Er erlitt einen Jochbeinbruch und weitere Gesichtsfrakturen, die so gravierend waren, dass er nun in Tübingen operiert werden musste.